AvGleistenberg

Revision history for Andreas von Gleistenberg a.k.a. Ambition


Revision [14542]

Last edited on 2011-02-24 00:43:32 by Sina Marth
Additions:
Andreas von Gleistenberg war der Anführer des Berliner Sabbat und Duktus des Rudels der "Tugenden". Der stets elegant gekleidete, zwischen Einfühlsamkeit und bodenloser Verachtung hin- und herpendelnde Lasombra, tauchte mit Vorliebe in Berliner Elysien auf und verbreitete nicht nur Sabbatpropaganda, sondern auch lukrative Geschäftsangebote -- sehr zu seinem Vorteil. Es soll Zeiten gegeben haben, da standen gerüchteweise nicht nur einfache Neonaten, sondern sogar hochrangige Würdenträger der Gesellschaft im Adressbuch seines Handys, das er nutzen konnte, wie manch anderer ein Schwert. Den damaligen Fürsten FMvSalmKyrburg und von Gleistenberg verband, gerade ob ihrer großen Ähnlichkeit und Vorgehensweise, ein tiefer Haß. Bei einer Schlacht, die dem Werk des Berliner Sabbat ein für allemal ein Ende machen sollte und die am Ende insgesamt 11 Kainiten auf beiden Seiten das Leben kostete, trafen die ebenbürtigen Kontrahenten dann aufeinander und Herr von Salm-Kyrburg bereitete diesem Schrecken Berlins ein Ende. Allerdings haben sich in den Jahren danach mittlerweile zwei eigentlich treue Berliner Camarillianer, [[BritJaeger]] und Armand Courtais als Agenten des Sabbat herausgestellt, einst eingeschmuggelt bzw. konvertiert durch von Gleistenberg und man muss sich fragen, wie viele Verräter es noch gibt.
Deletions:
Andreas von Gleistenberg war der Anführer des Berliner Sabbat und Duktus des Rudels der "Tugenden". Der stets elegant gekleidete, zwischen Einfühlsamkeit und bodenloser Verachtung hin- und herpendelnde Lasombra, tauchte mit Vorliebe in Berliner Elysien auf und verbreitete nicht nur Sabbatpropaganda, sondern auch lukrative Geschäftsangebote -- sehr zu seinem Vorteil. Es soll Zeiten gegeben haben, da standen gerüchteweise nicht nur einfache Neonaten, sondern sogar hochrangige Würdenträger der Gesellschaft im Adressbuch seines Handys, das er nutzen konnte, wie manch anderer ein Schwert. Den damaligen Fürsten FMvSalmKyrburg und von Gleistenberg verband, gerade ob ihrer großen Ähnlichkeit und Vorgehensweise, ein tiefer Haß. Bei einer Schlacht, die dem Werk des Berliner Sabbat ein für allemal ein Ende machen sollte und die am Ende insgesamt 11 Kainiten auf beiden Seiten das Leben kostete, trafen die ebenbürtigen Kontrahenten dann aufeinander und Herr von Salm-Kyrburg bereitete diesem Schrecken Berlins ein Ende. Allerdings haben sich in den Jahren danach mittlerweile zwei eigentlich treue Berliner Camarillianer, [[BritJaeger]] und [[ArmandCourtais]] als Agenten des Sabbat herausgestellt, einst eingeschmuggelt bzw. konvertiert durch von Gleistenberg und man muss sich fragen, wie viele Verräter es noch gibt.


Revision [8359]

Edited on 2008-09-07 14:48:39 by Masin Al-Dujaili (Admin-Konto) [Fehler korr.]
Additions:
======Andreas von Gleistenberg a.k.a. Ambition======
>>Zugehörigkeit: Lasombra
::c::----
Deletions:
=====Andreas von Gleistenberg a.k.a. Ambition=====
>>Clan: Lasombra
----


Revision [3138]

Edited on 2007-03-08 02:00:05 by Masin Al-Dujaili (Admin-Konto) [kl.Änderung, Link korr.]
Additions:
Andreas von Gleistenberg war der Anführer des Berliner Sabbat und Duktus des Rudels der "Tugenden". Der stets elegant gekleidete, zwischen Einfühlsamkeit und bodenloser Verachtung hin- und herpendelnde Lasombra, tauchte mit Vorliebe in Berliner Elysien auf und verbreitete nicht nur Sabbatpropaganda, sondern auch lukrative Geschäftsangebote -- sehr zu seinem Vorteil. Es soll Zeiten gegeben haben, da standen gerüchteweise nicht nur einfache Neonaten, sondern sogar hochrangige Würdenträger der Gesellschaft im Adressbuch seines Handys, das er nutzen konnte, wie manch anderer ein Schwert. Den damaligen Fürsten FMvSalmKyrburg und von Gleistenberg verband, gerade ob ihrer großen Ähnlichkeit und Vorgehensweise, ein tiefer Haß. Bei einer Schlacht, die dem Werk des Berliner Sabbat ein für allemal ein Ende machen sollte und die am Ende insgesamt 11 Kainiten auf beiden Seiten das Leben kostete, trafen die ebenbürtigen Kontrahenten dann aufeinander und Herr von Salm-Kyrburg bereitete diesem Schrecken Berlins ein Ende. Allerdings haben sich in den Jahren danach mittlerweile zwei eigentlich treue Berliner Camarillianer, [[BritJaeger]] und [[ArmandCourtais]] als Agenten des Sabbat herausgestellt, einst eingeschmuggelt bzw. konvertiert durch von Gleistenberg und man muss sich fragen, wie viele Verräter es noch gibt.
Deletions:
Andreas von Gleistenberg war der Anführer des Berliner Sabbat und Duktus des Rudels der "Tugenden". Der stets elegant gekleidete, zwischen Einfühlsamkeit und bodenloser Verachtung hin- und herpendelnde Lasombra, tauchte mit Vorliebe in Berliner Elysien auf und verbreitete nicht nur Sabbatpropaganda, sondern auch lukrative Geschäftsangebote -- sehr zu seinem Vorteil. Es soll Zeiten gegeben haben, da standen gerüchteweise nicht nur einfache Neonaten, sondern sogar hochrangige Würdenträger der Gesellschaft im Adressbuch seines Handys, das er nutzen konnte, wie manch anderer ein Schwert. Den damaligen Fürsten FMFvSalmKyrburg und von Gleistenberg verband, gerade ob ihrer großen Ähnlichkeit und Vorgehensweise, ein tiefer Haß. Bei einer Schlacht, die dem Werk des Berliner Sabbat ein für allemal ein Ende machen sollte und die am Ende insgesamt 11 Kainiten auf beiden Seiten das Leben kostete, trafen die ebenbürtigen Kontrahenten dann aufeinander und Herr von Salm-Kyrburg bereitete diesem Schrecken Berlins ein Ende. Allerdings haben sich in den Jahren danach mittlerweile zwei eigentlich treue Berliner Camarillianer, [[BritJaeger]] und [[ArmandCourtais]] als Agenten des Sabbat herausgestellt, einst eingeschmuggelt bzw. konvertiert durch von Gleistenberg und man muss sich fragen, wie viele Verräter es noch gibt.


Revision [3137]

Edited on 2007-03-08 01:59:42 by Masin Al-Dujaili (Admin-Konto) [kl.Änderung]
Additions:
Spieler: BenHaedrich>>// Aber nein, meine Liebe, ich mache Ihnen das nicht zum Vorwurf. Sie sind ja so erzogen worden. Aber ist es nicht das Zeichen eines wachen Geistes, sich ständig weiterzubilden? Hier ist meine Handynummer. Rufen Sie doch einfach an, wenn sie etwas brauchen oder vielleicht einfach nur reden wollen. Ich habe immer für Sie Zeit.//
Andreas von Gleistenberg war der Anführer des Berliner Sabbat und Duktus des Rudels der "Tugenden". Der stets elegant gekleidete, zwischen Einfühlsamkeit und bodenloser Verachtung hin- und herpendelnde Lasombra, tauchte mit Vorliebe in Berliner Elysien auf und verbreitete nicht nur Sabbatpropaganda, sondern auch lukrative Geschäftsangebote -- sehr zu seinem Vorteil. Es soll Zeiten gegeben haben, da standen gerüchteweise nicht nur einfache Neonaten, sondern sogar hochrangige Würdenträger der Gesellschaft im Adressbuch seines Handys, das er nutzen konnte, wie manch anderer ein Schwert. Den damaligen Fürsten FMFvSalmKyrburg und von Gleistenberg verband, gerade ob ihrer großen Ähnlichkeit und Vorgehensweise, ein tiefer Haß. Bei einer Schlacht, die dem Werk des Berliner Sabbat ein für allemal ein Ende machen sollte und die am Ende insgesamt 11 Kainiten auf beiden Seiten das Leben kostete, trafen die ebenbürtigen Kontrahenten dann aufeinander und Herr von Salm-Kyrburg bereitete diesem Schrecken Berlins ein Ende. Allerdings haben sich in den Jahren danach mittlerweile zwei eigentlich treue Berliner Camarillianer, [[BritJaeger]] und [[ArmandCourtais]] als Agenten des Sabbat herausgestellt, einst eingeschmuggelt bzw. konvertiert durch von Gleistenberg und man muss sich fragen, wie viele Verräter es noch gibt.
Deletions:
Spieler: BenHaedrich>>
// Aber nein, meine Liebe, ich mache Ihnen das nicht zum Vorwurf. Sie sind ja so erzogen worden. Aber ist es nicht das Zeichen eines wachen Geistes, sich ständig weiterzubilden? Hier ist meine Handynummer. Rufen Sie doch einfach an, wenn sie etwas brauchen oder vielleicht einfach nur reden wollen. Ich habe immer für Sie Zeit.//
Andreas von Gleistenberg war der Anführer des Berliner Sabbat und Duktus des Rudels der "Tugenden". Der stets elegant gekleidete, zwischen Einfühlsamkeit und bodenloser Verachtung hin- und herpendelnde Lasombra, tauchte mit Vorliebe in Berliner Elysien auf und verbreitete nicht nur Sabbatpropaganda, sondern auch lukrative Geschäftsangebote -- sehr zu seinem Vorteil. Es soll Zeiten gegeben haben, da standen gerüchteweise nicht nur einfache Neonaten, sondern sogar hochrangige Würdenträger der Gesellschaft im Adressbuch seines Handys, das er nutzen konnte, wie manch anderer ein Schwert. Den damaligen Prinzen FMFvSalmKyrburg und von Gleistenberg verband, gerade ob ihrer großen Ähnlichkeit und Vorgehensweise, ein tiefer Haß. Bei einer Schlacht, die dem Werk des Berliner Sabbat ein für allemal ein Ende machen sollte und die am Ende insgesamt 11 Kainiten auf beiden Seiten das Leben kostete, trafen die ebenbürtigen Kontrahenten dann aufeinander und Herr von Salm-Kyrburg bereitete diesem Schrecken Berlins ein Ende. Allerdings haben sich in den Jahren danach mittlerweile zwei eigentlich treue Berliner Camarillianer, [[BritJaeger]] und [[ArmandCourtais]] als Agenten des Sabbat herausgestellt, einst eingeschmuggelt bzw. konvertiert durch von Gleistenberg und man muss sich fragen, wie viele Verräter es noch gibt.


Revision [661]

Edited on 2006-07-25 11:27:02 by Masin Al-Dujaili (Admin-Konto) [Kategorien]
Additions:
----
Kategorie: [[(cat)Charakter]], [[(cat)Lasombra]], [[(cat)Sabbat]]


Revision [359]

Edited on 2006-07-05 21:37:13 by Masin Al-Dujaili (Admin-Konto) [Typos]
Additions:
Andreas von Gleistenberg war der Anführer des Berliner Sabbat und Duktus des Rudels der "Tugenden". Der stets elegant gekleidete, zwischen Einfühlsamkeit und bodenloser Verachtung hin- und herpendelnde Lasombra, tauchte mit Vorliebe in Berliner Elysien auf und verbreitete nicht nur Sabbatpropaganda, sondern auch lukrative Geschäftsangebote -- sehr zu seinem Vorteil. Es soll Zeiten gegeben haben, da standen gerüchteweise nicht nur einfache Neonaten, sondern sogar hochrangige Würdenträger der Gesellschaft im Adressbuch seines Handys, das er nutzen konnte, wie manch anderer ein Schwert. Den damaligen Prinzen FMFvSalmKyrburg und von Gleistenberg verband, gerade ob ihrer großen Ähnlichkeit und Vorgehensweise, ein tiefer Haß. Bei einer Schlacht, die dem Werk des Berliner Sabbat ein für allemal ein Ende machen sollte und die am Ende insgesamt 11 Kainiten auf beiden Seiten das Leben kostete, trafen die ebenbürtigen Kontrahenten dann aufeinander und Herr von Salm-Kyrburg bereitete diesem Schrecken Berlins ein Ende. Allerdings haben sich in den Jahren danach mittlerweile zwei eigentlich treue Berliner Camarillianer, [[BritJaeger]] und [[ArmandCourtais]] als Agenten des Sabbat herausgestellt, einst eingeschmuggelt bzw. konvertiert durch von Gleistenberg und man muss sich fragen, wie viele Verräter es noch gibt.
Deletions:
Andreas von Gleistenberg war der Anführer des Berliner Sabbat und Duktus des Rudels der "Tugenden". Der stets elegant gekleidete, zwischen Einfühlsamkeit und bodenloser Verachtung hin- und her pendelnde Lasombra, tauchte mit Vorliebe in Berliner Elysien auf und verbreitete nicht nur Sabbatpropaganda, sondern auch lukrative Geschäftsangebote - sehr zu seinem Vorteil. Es soll Zeiten gegeben haben, da standen gerüchteweise nicht nur einfache Neonaten, sondern sogar hochrangige Würdenträger der Gesellschaft im Addressbuch seines Handys, dass er nutzen konnte, wie manch anderer ein Schwert. Den damaligen Prinzen Maximilian von Salm-Kyrburg und von Gleistenberg verband, gerade ob ihrer großen Ähnlichkeit und Vorgehensweise, ein tiefer Haß. Bei einer Schlacht, die dem Werk des Berliner Sabbat ein für allemal ein Ende machen sollte und die am Ende insgesamt 11 Kainiten auf beiden Seiten das Leben kostete, trafen die ebenbürtigen Kontrahenten dann aufeinander und Herr von Salm-Kyrburg bereitete diesem Schrecken Berlins ein Ende. Allerdings haben sich in den Jahren danach mittlerweile zwei eigentlich treue Berliner Camarillianer, [[BritJaeger]] und [[ArmandCourtais]] als Agenten des Sabbat herausgestellt, einst eingeschmuggelt bzw. konvertiert durch von Gleistenberg und man muss sich fragen, wie viele Verräter es noch gibt.


Revision [356]

The oldest known version of this page was created on 2006-07-05 21:28:40 by Ben Haedrich [Typos]