Bildrechte

Bildrechte


Was passiert mit Bildern, die im Zuge des Spiels bei GiO gemacht werden? Da gibt es einerseits das Urheberrecht zu berücksichtigen. Das liegt immer und ohne Ausnahme beim Photographen und kann auch nicht veräußert werden (merke: Urheberrecht ist nicht Copyright! Wir leben nicht in Angelsachsen!). Als Veranstalter haben wir aber das Recht, Photographien zu untersagen oder zuzulassen. Und damit sei jetzt einfach mal folgendes geregelt: Bei Veranstaltungen von GiO dürfen nur Bilder gemacht werden, wenn sie sowohl den Abgelichteten als auch den Veranstaltern, in diesem Falle immer GiO als ganzes, kostenfrei bzw. gegen Erstattung der Unkosten zur privaten, öffentlichen oder auch kommerziellen Verwendung zur Verfügung gestellt werden. Ich habe keine Ahnung, welche kommerzielle Verwendung vorstellbar wäre, will das aber nicht explizit ausklammern, da schon eine Einladung zu einem größeren Event mit Teilnahmebeiträgen als kommerzielle Verwendung betrachtet werden könnte. Möglich wäre auch, einen Kalender drucken zu lassen und den Mitspielern zu verkaufen, um das Spiel zu finanzieren -- hätte ja auch was.

Der zweite Punkt sind die Rechte am Bild der eigenen Person. Jeder, der photographiert wird, hat, solange er keine Person des öffentlichen Interesses ist, die Rechte am eigenen Bild und kann selbst entscheiden, ob er abgelichtet werden will und was dann mit den Bildern passiert. Da bei der gesamten Spielerschaft nicht klar ist, wie der einzelne dazu steht, und ich auch keine Aussage bekomme, wenn ich generell davon ausginge, daß Ihr dagegen seid und Bilder nicht verwende, beschreite ich den umgekehrten Weg: Ich gehe generell davon aus, daß Bilder von Euch, die während einer Veranstaltung von GiO gemacht wurden, auch unverfremdet veröffentlicht werden können. Wer das nicht will, wer Einschränkungen diesbezüglich geltend machen möchte, der wird wohl die Energie aufbringen können, mir das in einer kurzen Mail mitzuteilen oder das auf seiner Spielerseite auf der Website vermerken. Im Normalfall gehe ich jetzt davon aus, daß kein Einzelner dagegen ist,
Diese Regelung ist bestimmt nicht juristisch einwandfrei, aber sie sollte als Absichtserklärung dienen können. Wer mit dieser Regelung nicht einverstanden ist, ist nicht gezwungen am Spiel bei GiO teilzunehmen. Mit der Mitteilung als E-Mail-Nachricht und einer zukünftigen Teilnahem am Spiel gilt diese Regelung als akzeptiert.
 

Kategorien: Spielverwaltung
There are no comments on this page.