CharakterMotivation

Charaktermotivation


Charaktere können unterschiedlichste Motivationen haben, um die unterschiedlichsten Dinge zu tun. Bei alldem gibt es aber ein paar Gemeinsamkeiten, die auch schon beim Bau eines Charakters angeschnitten wurden. Es geht hauptsächlich darum, die Spielbarkeit der Charaktere zu gewährleisten. Neben einigen Vorschlägen, wie dies erreicht werden kann, soll hier auch noch vermerkt werden, was man vermeiden sollte.

Grundsätzliches


Für Spieler gibt es eigentlich nur die Motivation, mit der sie auf Spielabende kommen. Dazu muß der Charakter das Bedürfnis haben, mit seinen Artgenossen im allgemeinen oder mit einzelnen Artgenossen zusammenzutreffen.

Motivationen



Artgenossen -- Schicksalsgenossen


Untotendasein, ewiges Leben, Vergänglichkeit der Sterblichen. Verständnis nur bei Artgenossen zu finden.

Verbindlichkeiten


Schulden beim Gastgeber oder anderen Gästen, eine Hand wäscht die andere

Abhängigkeiten


Abhängigkeit vom Wohlwollen der Artgenossen für den Fall der Fälle, Wohlwollen sichern wollen

Demotivationen



Reiselust und Territorialität -- Revierverhalten


Vampire sind sehr besitzergreifend -- gerade, was ihr Revier angeht, das wird nicht ohne weiteres aufgegeben. Gleichermaßen scheuen sie das Risiko, fremde Reviere zu betreten.

Engstirnigkeit


zu große Engstirnigkeit bei der Auslegung der Persönlichkeit des Charakters

Überlebenswillen


Vampire sind feige und hängen an ihrem Unleben

Sonstiges



Täuschen, Tricksen, Betrügen


Gegen den Charakter arbeiten ist immer möglich, wenn man das als Teil eines größeren Planes betrachtet. Vampire sind Meister der Selbstverleugnung.

 

Kategorien: Spieltipps, Bitte kommentieren, Bitte ergänzen
There are no comments on this page.