Elysium

Elysium


Das Elysium ist älter als jede bekannte Sekte. Das ist unumstößlicher Fakt. Ab da an wird es mysteriös und höchstwahrscheinlich erlogen. Aber die Patrizier nehmen natürlich dessen Ursprung gerne für sich in Anspruch und erzählen, dass das Elysium durch einen der ersten Ventrue während der frühen Antike konzipiert wurde, um einen neutralen Ort für diplomatische Zusammenkünfte zu schaffen -- eine Idee, die dann von den griechischen Toreador aufgegriffen und verfeinert worden sei.

Jahrtausende in der fast vampirleeren Welt eher von nebensächlicher Bedeutung, brachten die Ahnen der Sieben Clane es mit dem Dornenkonvent, das die Anarchenrevolte und damit das vampirische Massensterben der Renaissance beendete, zum ersten Mal prominent aufs Tapet. Zwar konnten die einzelnen Fraktionen keine Einigung finden und gingen bitter verfeindet als Sabbat und Camarilla auseinander. Aber in der Woche des Konventes soll tatsächlich ungebrochener, gewaltloser Frieden geherrscht haben (wer\'s glaubt wird wahrscheinlich nicht nur seelig sondern auch Asche, aber diese "Wahrheit" nehmen beide Seiten als Begründung des status quo stolz für sich in Anspruch). Die moderne Version des Elysiums beruht auf diesem Ereignis und wird als eine der größten Triumphe der vampirischen Gesellschaft angesehen. Mehr als das: Das Elysium ist heilig und unantastbar. Dabei ist es egal, ob es sich um Mitglieder der Camarilla, Autarki oder sogar Sabbatianer handelt, denn der elysiale Frieden ist der einzige, allgemeinverbindlichen Usus, der gleichermaßen von allen Fraktionen der vampirischen Machtkämpfe anerkannt und praktiziert wird. Die Vorteile, friedlich und diskret auch heikle Geschäfte mit der Gegenseite abwickeln zu können oder Orte der Zuflucht zu haben, an dem einem niemand etwas antun darf, ist für alle so enorm, dass jede Fraktion aus reinem Kosten-Nutzen-Denken diese Institution eisern schützt.

Regeln des Elysiums


In einem Elysium gilt der sogenannte dreifach heilige Friede. Hinter diesem salbungsvollen Wortungetüm verbergen sich folgende feste Regeln:
  1. Es ist verboten, jedwede Form der Gewalt gegen Vampire auszuüben.
  2. Es ist verboten, Disziplinen des Blutes anzuwenden, es sei denn, ihr Einsatz dient der Wahrung der Maskerade in der Gegenwart von Menschen.
  3. Es ist verboten den Besitz von Vampiren zu beschädigen. Dies gilt für Gegenstände, Ghule und Blutpuppen. Das umsichtige Trinken gilt dabei nicht als Schaden.
Im Allgemeinen gelten noch drei weitere Regeln, die nicht explizit zu den Geboten gehören, aber durch permanenten Gebrauch tradierten Charakter haben:
  1. Jeder Vampir und dessen Personal sollen sich zivil gegenüber den Gästen verhalten.
  2. Jeder Vampir soll die Konflikte von Clan oder Sekte am Eingang zurücklassen.
  3. Jeder Vampir soll die Diskretion des Ortes wahren, indem er anderen die freie An- und Abreise ermöglicht.
Eine Gefährdung des Elysiums geht aus dem Zuwiderhandeln des zweiten Dreierpaars an Regeln hervor. Meist verweist der Hüter Gäste, die das Elysium gefährden des Abends und leitet mit Hilfe des sozialen Netzwerkes der Harpyien gesellschaftliche Konsequenzen ein. Ein Bruch des Elysiums geht aus dem Zuwiderhandeln des ersten Dreierpaars an Regeln hervor. Hierbei ist es üblich, das die Beschädigung von Besitz durch öffentliche Demütigung und Reparationen an den Leidtragenden geahndet wird. Der Einsatz von Disziplinen zieht meist harte körperliche Strafen, bis hin zur Starre nach sich. Der Einsatz von Gewalt gegenüber Vampiren aber, egal wie scheinbar gering oder harmlos, kann und wird nur mit der sofortigen Vernichtung durch den Hüter geahndet!

Verwaltung


Ein Elysium ist ein Ort, der vom Herren einer Domäne (oder einem dazu autorisierten Stellvertreter) dazu erklärt wird. Ausgerufene Elysien werden einmal der gesamten Domäne bekannt gemacht, danach ist die Pflicht an jedem einzelnen, sich über den Stand der Dinge informiert zu halten. Elysien sind niemals Teil des Territoriums eines belehnten Vampirs, selbst wenn sie sich auf dessen Jagdgründen befinden. Sie sind wahrhaft neutrale Orte.

Selbst ein temporäres Elyisium wird für einen vorbestimmten Zeitraum ausgerufen. Kein Herrscher würde es wagen, ein Elysium wie einen Lichtschalter an und auszuknipsen, um seine Feinde in ein Gefühl der Sicherheit zu locken und dann, seine Gastfreundschaft verratend, sie zu eliminieren.

Herrscher benennen als Zeichen ihrer Integrität und Anerkenntnis der Neutralität des Elysiums einen sogenannten Hüter, dessen Aufgabe darin besteht, den Erhalt der sterblichen Institutionen, auf denen das Elysium liegt, zu garantieren und Sicherungs/Versorgungs- maßnahmen für vampirische Treffen zu arrangieren. Er verwaltet auch den "Gesellschaftskalender" für Events in Elysien, über die er selbstverständlich von Gastgebern zu informieren ist. Zwar kann niemandem das Recht verwehrt werden, in ein Elysium zu kommen, aber es gehört zum guten Ton, vorher höflich zu fragen. Der Hüter des Elysiums ist bei größeren Einladungen meist selbst anwesend und betätigt sich als Vermittler und Conferencier. Ein Teil seiner Macht besteht darin, dass er jeden Bruch eines Elysiums nach seinem eigenen Ermessen mit aller Macht verhindern oder rückwirkend bestrafen darf. Seine Befugnisse ähneln hier der Geißel, begrenzt auf das Gebiet der Elysien.

Elysien in Berlin und Potsdam


Mit Wirkung des Herrschaftsantrittes Hans Kohlhases wurde in dessen Namen die Liste der aktuellen Elysien von seinem Consul Arcangelo Diachiami ausgerufen. Zeitgleich wurde Zodiak zum Hüter des Elysiums ernannt. Diese Konstellation existiert unverändert seit dem Jahr 2005 und wurde von den neuen Fürsten Berlins: Katharina Kornfeld und Potsdams: VGAlburn, Zodiak und DrSchuessler übernommen. Daher wird als selbstverständlich erwartet, dass jeder Untertan mit den Gepflogenheiten vertraut ist und entsprechend sein Handeln ausrichtet. Die Elysien und der Umgang mit Ihnen kann in den Räten (Primogensrat Berlin; Triumvirat Potsdam), dem Hüter oder dem eigenen Clan erfragt werden. Mit diesem Text hier kann aber zunächst davon ausgegangen werden, dass die hier genannten allgemeinen Informationen auf die eine oder andere Weise den zur Zeit aktiven Charakteren bekannt sind und Verwendung im Spiel finden dürfen.

Die Orte des Elysiums in Berlin sind:


Karten:

Die Orte des Elysiums in Potsdam sind:


Elysien in Frankfurt Oder


Mit Wirkung des Herrschaftsantrittes Hans Kohlhases wurde die bestehenden Elysien seiner Vorgänger Damian Vladov und Fräulein Tipp bestätigt. Der Ahnherr Alexander von Dohna-Schlobitten übernimmt die Wacht über diese heiligen Orte. Mit diesem Text hier kann aber zunächst davon ausgegangen werden, dass die hier genannten allgemeinen Informationen auf die eine oder andere Weise den zur Zeit aktiven Charakteren bekannt sind und Verwendung im Spiel finden dürfen.

Elysien in Dresden


 

Kategorien: Spielinhalt, Bitte ergänzen
There are 15 comments on this page. [Show comments]