GiO20040207

07.02.2004: Danse für Odin -- Die Götter richten


Der Berliner Fürst Samuel Fitzpatrick lädt am Samstag, dem 07.02.2004 zur ersten Berliner Hofhaltung. Integriert in die Hofhaltung erfolgt die Aburteilung des Dresdener Brujahs Heike Schulze alias der Amboss.

Richter: Fürst Samuel Fitzpatrick
Ankläger: Vogt William Allister-Thorne
Verteidiger: Präsident Johann Ludwig Maximilian Dortu

Zwar ist auf dem Senatstreffen das Gerücht entstanden, Präsident Dortu als der Verteidiger von Amboss für Clan und Camarilla hätte gute Chancen ein Todesurteil zu vermeiden, jedoch haben sich durch das forsche Vorgehen des Senats und den Drohungen Senator Zodiaks gegen den Seher des Fitzpatrick wieder leichte Spannungen aufgebaut von dem noch keiner Einschätzen kann, wie sich die Situation verändert hat.

Daher kann es für den Ausgang der Gerichtsverhandlung zum positiven für die Camarilla nur dienlich sein, wenn die Camarilla Rang und Zahlenmäßig stark vertreten auf der Hofhaltung erscheint um dem Verteidiger Dortu den Rücken zu stärken, selbst dann, wenn es wohl einigen mehr darum geht den Aufrührer Amboss leiden zu sehen.

Im Anschluss wird sich dann zeigen, ob die Gangrel unter Fürst Fitzpatrick immer noch Ihren Herrschaftanspruch über ganz Norddeutschland offen proklamieren werden oder ob durch die Verhandlungen sich die Äußerungen gemäßigt haben. Auch wird man sehen, ob der unbeliebte Seher Leif Dankward wieder seine religiös-hetzerischen Reden führen wird und die Camarilla beleidigt.

Vielleicht wird sich ja auch Fürst Fitzpatrick zu den Verhandlungen und Ihrem Ausgang äußern.

Es wird sich zeigen, ob man mit diesen Gangrel in Zukunft wieder friedlich zusammenleben kann oder ewig erneut den Schlag aus dem Hinterhalt fürchten muss.

Noch wäre die Zeit eine andere Lösung herbeizuführen!

Es stellt sich nur die Frage, wer und ob man das wirklich will oder vielleicht ist ja der Verhandlungsweg doch der Beste in der gegebenen Situation. Da wird es wohl genausoviele Meinungen wie Camarillakainiten auf dem Treffen geben.

Und am Rande steht dann noch die Frage, was eigentlich aus dem Film und dem Produzenten Clerval geworden ist ...

Und haben die Nossis wirklich den Gangrel wichtige Geheimnisse verraten ? Das Bündniss zwischen Gangrel und Nosferatu in diesen Land ist ja fast schon legendär. Oder hat da jemand nur hoch gepokert und einen Glückstreffer gesetzt ...

Kinder Gangradrs,
Blutsverwandte Berlins,

am Abend des 7.2.04 lädt euer Fürst Samuel Fitzpatrick zur ersten Hofhaltung seiner Regentschaft. Findet euch ein am Brunnen der Geschichten des Volksparkes Friedrichshain, um eure Anliegen vorzubringen und der Verhandlung um das Unleben des Traditionsbrechers "Amboss" beizuwohnen.

Gangradr wacht über euch,

William Allister-Thorn,
Ancilla des Clans des Tieres,
Vogt Berlins


OT: Wir wollen die Verhandlung am Märchenbrunnen des Volksparkes machen (Am Friedrichshain/Friedenstr. -> www.stadplandienst.de), sofern es da nicht von Leuten wimmelt und es aus Kübeln schüttet. Der Rest findet dann im G8/2 statt. Beginnen werden wir um 20.00 Uhr.

 

Kategorien: Sessionankündigung
There are no comments on this page.