GiO20040213

13.02.2004: Zweiter Salon des Etoiles Mourants


Werte Bürger der Domänen Potsdam und Berlin,
verehrte Ancillae, geschätzte Neonaten,

hiermit lade ich Sie herzlich zum Zweiten Salon des Étoiles Mourants am Abend des Freitag, des 13. Februar 2004, in meine Residenz ein.

Wieder einmal geht es darum, die Tiefe unserer Triebe zu erforschen und uns bei Spielen und leichter Konversation dem Genuss erlesener Menschen hinzugeben. Unser Leben liegt manchmal erst nahe in der Zeit zurück, doch die Seele durchlief schon eine weite Reise und immer ertönt in unserem Inneren der Ruf der Bestie. Legen wir sie nur einen Abend lang nicht in Ketten der Zivilisation, sondern zelebrieren wir die Lockung des Blutes. Eingeladen sind alle freien Seelen, die sich nicht vor der Dunkelheit in ihrem Inneren fürchten. Eingeladen sind die, die es wagen unabhängig zu denken und sich von stereotypen Konzepten des Menschlichen frei zu machen, immer auf der Suche nach der Vervollkommnung des Reinen Selbst. Freiheit von den Zwängen der Diplomatie, frei vom Krieg, frei von der Masquerade. In dieser Nacht sind wir gleich. In dieser Nacht sind wir Vampire. Seien Sie mir willkommen.

Stets der Ihre,
Johann Ludwig Maximilian Dortu,
Ancilla des Geblütes der Gelehrten,
Präsident der Republik Potsdam.


Offplay

Da diese Session einige Kosten aufwerfen wird, Heizkohle, Getränke, etc. werde ich vor der Session einen Beitrag von 3 Euro von jedem Spieler einsammeln. Anders gehts leider nicht.

In der Wohnung bitte nicht schreien oder sonst wie die Wände erbeben lassen - von wegen empfindliche Nachbarn und so.
 

Kategorien: Sessionankündigung
There are no comments on this page.