GiO20040814

14.08.2004: Das Duell


Vorgeschichte


Nach der Verkündung des Rücktritts des Hohen Ratsherren der Tremere, Georg Heinrich von Arys, erreicht die folgende Nachricht die Artgenossen der Städte Berlin und Potsdam:

Hochverehrte Ahnsherren,
verehrte Ancillae,
geschätzte Neonaten,

dieses Schreiben ist die Verkündung meiner Klageerhebung gg. den Senat. Nach dem Rücktrittsgesuch des Tremere-Ratsherren sah ich mich hinreichend bestätigt in dem Verdacht, der Hohe Rat der Großdomäne Berlin-Potsdam habe die Verfassung gebrochen. Diesen Umstand habe ich S.E. kundgetan, der meiner Klage nach Prüfung stattgab.

Da in dieser Angelegenheit äußerste Dringlichkeit besteht, wünscht S.E. die Anhörung des Rates noch vor dem Duell stattfinden zu lassen.

Die Mitglieder des Hohen Rates der Großdomäne Berlin-Potsdam seien hiermit aufgefordert, sich am 13.8.2004 ab 21 Uhr an der von Seiner Exzellenz' Blutvogt Aristide Gillette ausgesuchten Örtlichkeit einzufinden.

Mit freundlichen Grüßem
Rochus Veit
Kind von Markus Uriel Dominikus
Blastema der Gilde Apollon
Ancilla der Toreador
Zeremonienmeister der Großdomäne Berlin-Potsdam


Erst danach kam die Nachricht S.E. Blutvogt Aristide Gillette, daß das Duell im 'Hotel S.E.' stattfinden werde, eine Ruine, die nur noch instandgehalten aber nicht mehr von Sterblichen genutzt wird.
 

Kategorien: Sessionankündigung
There are no comments on this page.