GiO20061202

02.12.2006: Hofhaltung


Fürst Kohlhase hält wieder einmal Hof und nicht nur seine Untertanen sind geladen sondern auch Artgenossen aus allen deutschen Domänen.

Neben den Ankündigungen des Einladungsschreibens werden aber auch andere Höhepunkte erwartet. So gilt weiterhin, daß der Traditionskiller sein Schicksal zu erwarten habe, wie auch, daß Gerüchte um die Geißel Berlins, Viktor Gideon Alburn, eine Bestätigung erfahren sollen. Und dann gibt es da noch eine Handvoll Untertanen, die sich seit der letzten Hofhaltung besonders bewährt haben -- und nun Anerkennung seitens ihres Fürsten erhoffen.

Einladungstext


Hochverehrte Ahnsherren,
geschätzte Ancillae,
werte Neonaten,

Seine Exzellenz Fürst Kohlhase beabsichtigt, am 2.12. dieses Jahres in Seiner Domäne Berlin-Potsdam Hof zu halten.

Neben einem Rückblick auf die Geschehnisse diese Jahres möchte er diesen Abend zum friedlichen Beisammensein nutzen. Die Einladung gelte ausdrücklich auch für Artgenossen aus ganz Deutschland.

Ich freue mich, Ihre Zusagen stellvertretend entgegenzunehmen.

Hochachtungsvoll,
Stanislav Pjotronov
Kind des Reinhard von Clausewitz aus der Familie der Gelehrten
Ancilla des hochverehrten Arcangelo Diachiami
Herold Seiner Exzellenz Hans Kohlhase, Fürst Berlins und Potsdams


Bei Nutzung der nicht-alkoholischen Getränke, die Masin bereitstellt, bitten wir zudem um einen Euro. Danke.
 

Kategorien: Sessionankündigung
There are no comments on this page.