GiO20071215

15.12.2007: "Im Anfang war das Wort..."




Ein Buch ist...

... ein Vergnügen gegen die allnächtliche Langeweile.
... ein Leuchtfeuer in den Nebeln des Unwissens.
... ein Rätsel.
... manchmal ein Spiegel.
... eine eigene Welt.
... ein tröstliches Geschenk..
... ein Gefährte auf unserem Lebenwegen.
...



Werte und verehrte Lesende,


Sei Ihr Lieblingsbuch ein kleines Werk romantischer Volksdichtung oder ein postmodernes
Sciene-Fiction- Epos von utopischer Länge, ein philosophierender Geschichtsband oder auch...

Nun, Sie mögen das Thema meiner kommenden Einladung jetzt bereits erraten haben.
Ja, es geht um Bücher. Genauer formuliert, um Ihr Lieblingsbuch.
Sie haben keins?
Das möchte ich doch bezweifeln!
Denken Sie nochmals darüber nach. Schauen Sie in Ihr Bücherregal, in ihre Bibliothek.
Na, was gefunden?
Schön, ich freue mich darauf!

Bringen Sie es mit und erfreuen Sie meine Gäste und mich, indem Sie für uns ein Stückchen daraus vortragen. Wir wollen es Ihnen ebenso vergelten und Sie an unseren Schätzen teilhaben lassen.

Ich hoffe Sie am Samstag, dem 15.Dezember 2007 gegen 20:00 Uhr im Tageszentrum KoCa, Landsberger Allee 15, 10249 Berlin begrüßen zu dürfen.


In freudiger Erwartung,

Luisa Jael Graves
Neonatin von Haus und Clan Tremere



Ein Buch lässt uns....

... weinen.
... lachen.
... träumen.
... über Dinge nachdenken, über die wir vorher nie nachgedacht haben.
... einen Blick in die Vergangenheit werfen.
... von der Realität eine Pause machen.
... den kommenden Generationen geistige Monumente erbauen.
...


„Ein Buch kann uns als Axt dienen für das zugefrorene Meer in unserem Inneren.“
Franz Kafka


 

Kategorien: Sessionankündigung
There are no comments on this page.