GiO20080119

19.01.2008 Hofhaltung



Wieder einmal ist ein Jahr um und Seine Excellenz Hans Kohlhase gibt sich die Ehre, seinen Untertanen eine Audienz zu gewähren und das letzte Jahr Revue passieren zu lassen.

Einladungstext


Verehrte Artgenossen in Berlin und Potsdam,

den Untertanen seiner Exzellenz Hans Kohlhase sei kundgetan, daß S.E. zu Beginn des neuen Jahres Hof zu halten wünscht. Allen seinen Untertanen sei hiermit mitgeteilt, daß ein Fernbleiben mit einem Entschuldigungsschreiben dem Herold mitgeteilt werden möge.

Zu Ihrer Kenntnisnahme sei Ihnen mitgeteilt, daß S.E. folgende Punkte von aktueller Wichtigkeit angesprochen wissen möchte:

ad 1. Die Angelegenheit Peter Love III.

ad 2. Die Angelegenheit Bernau und Umland

ad 3. Die Angelegenheit der Präsenz des unheiligen Sabbat in der Domäne

Dies sei Ihnen verkündet in Hinblick darauf, daß diese Punkte Ihnen bereits bekannt sein könnten. Die Tagesordnung der Hofhaltung wird damit nicht erschöpft sein. Desweiteren wird Ihnen die Gelegenheit geboten, daß S.E. Ihren Anliegen Gehör schenkt. Für eine wohlwollendere Betrachtung reichen Sie bitte Ihre Anliegen mit einem zeitlichen Vorlauf von mindestens zwei Nächten bei S.E. Herold ein.

Im Anschluß an den förmlichen Teil der Hofhaltung schließt der formlose Teil des Abends an, in dessen Verlauf S.E. sich mit seinen Untertanen zu unterhalten wünscht.

S.E. wird Hof halten im Koca Tagungszentrum an bekannter Adresse. Termin ist der 19.01.2007. Einlaß ist ab 19:00 Uhr, die Hofhaltung beginnt, sobald S.E. ankommt.

Wir verbleiben mit den besten Grüßen
Leandra Feodora Lilienfein aus der Familie der Wanderer
Geißel und Ancilla des Fürsten über Berlin-Potsdam, Hans Kohlhase

Stanislav Pjotronov
Herold des Fürsten über Berlin-Potsdam, Hans Kohlhase
Ancilla von Arcangelo Diachiami, Konsul Seiner Exzellenz
Kind von Rheinhard von Clausewitz aus der Familie der Gelehrten


 

Kategorien: Sessionankündigung
There are no comments on this page.