GiO20080628

28.06.2008: Schlag gegen den Sabbat


Nach anderthalbjähriger Vorbereitungszeit will die Camarilla in Berlin und Potsdam unter der Führung von Leandra Feodora Lilienfein, Aristide Gillette, Viktor Gideon Alburn, Freiherr Maximilian von Salm-Kyrburg und Richard Otto von Trutzfeld einen vernichtenden Schlag gegen den Sabbat durchführen. Sind die Streiter der Camarilla darauf wirklich vorbereitet?
  1. Inplay findet das Treffen Freitag Nacht statt. Offplay ist es Samstag am Tage, direkt vor der Schlacht.
  2. Die eigentliche Schlacht wird wahrscheinlich so gegen zehn mit Sonnenuntergang beginnen. Unser Vortreffen beginnt unter befohlener Dunkelheit um neunzehn Uhr in der unten beschriebenen Location. Gegen 21.00 Uhr ist die Planungssitzung wahrscheinlich zu Ende, dann ist Ausrücken gen Schlachtlocation angesagt. Sowohl mit öffentlichen Verkehrsmitteln, als auch Privatautos sollte dann genug Zeit sein, hinzufahren und sich vor dem Angriff wieder zu sammeln.
  3. Umso viele Leute wie möglich in die endgültige IT Planung, als auch die OT Auto Aufteilung mit einzubeziehen, wäre es schön, wenn mir jeder auf Camarillaseite teilnehmender Spieler eine kurze Email an ben.haedrich@... schicken könnte, die sein Kommen, den Namen seines Charakters und die Art seiner Fortbewegung ankündigt. Danke schön.

Aufruf


Bürger der Domäne Berlin und nichtresidente Kombattanten,

im Namen und durch das Wort des einzig souveränen Fürsten der Domäne Berlin und ihr anhängender Ländereien Hans Kohlhase, Ältester des Blutes der Gelehrten, rufen wir zur allgemeinen Mobilmachung zwecks des finalen Sturms wider den Sabbat.

Wir erwarten alle Blutsverwandten, die willens und fähig sind, diesen Boden, seine Bewohner und seinen Herrscher mit ihren all ihrer Kraft und mit ihrem Blut zu verteidigen, in der Nacht vom Freitag zum Samstag dieser Woche auf dem Territorium des Innenhofs des Pfefferberges an der Schönhauser Allee direkt nach Sonnenuntergang. Diejenigen, die sich aufgrund der Orientierung ihrer Fähigkeiten nicht zur direkten Konfrontation berufen fühlen, aber auch einen Beitrag für ihre Stadt leisten möchten, sollen sich ebenfalls melden und werden entsprechende Aufgaben in zweiter Reihe zugewiesen bekommen.

Sie alle werden zum Termin über Zeitpunkt und Ort der bevorstehenden Kampfhandlungen instruiert und über die Ihnen zugeteilten Einheiten, Ihre Aufgaben und Marschziele in Kenntnis gesetzt werden. Aus Gründen der internen Sicherheit wird das weitergehende Gelände von niemandem mehr verlassen werden, der seine Instruktionen erhalten hat.

Verpflegung, Sicherheit und Unterkünfte bis zum Angriff werden durch die Organisatoren gestellt.

Dies ist keine Konskription, keine Verpflichtung unter höherer Gewalt. Wir erwarten jene mit Mut, Intiative und Loyalität zu ihrer Heimat. Eine Nichtteilnahme an den Kampfhandlungen wird niemandem zur Strafe ausgelegt werden, doch bedenken Sie in Ihren Überlegungen: Wenn wir hier eine Zukunft haben wollen, müssen wir sie selber bauen.

Wir bauen auf Sie mit dankbarem Herzen. Wer mit uns steht, bildet die letzte Linie im Sand gegen die Barbarei des Sabbat.

Aristide Gillette und Maximilian von Salm-Kyrburg,

Oberste Heeresleitung der Domäne Berlin.


 

Kategorien: Sessionankündigung
There are 17 comments on this page. [Show comments]