GiO20091128

Revision history for 28.11.2009: Basar der Eitelkeiten


Revision [11027]

Last edited on 2009-11-27 19:42:45 by KatjaWiedner [Sessionbetrag ergänzt]
Additions:
**{{color text="Sessionbeitrag: 3 Euro" c="red"}}**


Revision [11007]

Edited on 2009-11-24 12:49:19 by Masin Al-Dujaili (Admin-Konto) [kompaktifiziert]
Additions:
Jeder von Ihnen einzigartig, jeder faszinierend, jeder mit Geheimnissen. Über jeden gibt es viele Dinge zu erfahren, jeder hält Dinge geheim und doch hat jeder bereits viele Dinge preisgegeben.
Mein Name, bzw. der Name, den vielleicht einige von Ihnen noch kennen ist Judas Makabäus Hertz.
Ich habe nur wenige von Ihnen persönlich getroffen und mit den wenigsten gesprochen, und dennoch -- Ich kenne Sie.
Sie stellen sich der Welt mit Masken entgegen und verbergen Ihr Selbst. Erzählen Lügen und ausgewählte Wahrheiten. Verstecken sich hinter den Klischees und Vorurteilen, in die sie andere so bereitwillig kleiden. Gut so, das müssen Sie tun. Es geht um Ihr Leben. Sie gestalten es selbst, wenn Sie auch sich selbst selbst gestalten. Sie verbreiten eine Vorstellung von sich, präsentieren Wesenszüge von sich im Licht der Öffentlichkeit und werfen andere auf den Müll.
Schmutzige Details, kleine Nichtigkeiten -- unwichtig und ungefährlich -- vielleicht
-- doch leider, leider, sie passen nicht ins geschönte Bild.
Ich lade jeden ein, seien Sie herumlungernde Gauner, Diebe oder Edelmänner, kratzbürstige Weibsbilder oder sanfte Mädchen, die Dinge zu bestaunen, die andere im Dreck gefunden haben.
Jedes hat auf seine Weise seinen Wert, von existenzerschütternd bis unterhaltsam ist alles dabei.
Und um das Geschäft nicht zu ruinieren, stellen wir der vermeintlichen Indiskretion einen seriösen und sehr wohl diskreten Umgang mit den Geheimnissen gegenüber. Sie verstehen schon - um die "Ware" nicht zu beschädigen. Es gibt Regeln, vernünftige Regeln, keine Zumutungen, die gewährleisten sollen, dass die Geheimnisse ihren Weg finden, und nur so ihren Weg finden, wie es zwischen Händler und Käufer vereinbart wird. Vertrauen Sie mir, denn obwohl ich Sie kenne, bin ich bereit Ihnen Vetrauen entgegen zu bringen.
Meine Familie, der Klan Nosferatu und ich, wir sind begierig darauf, Sie vom Abend des 28. November bis zum Morgen des folgenden Tages bei uns als Gäste aufzunehmen.
P.S. Es sind vor allen Antworten, die uns voran bringen, jene auf Fragen, die wir selbst nicht gestellt hätten.//
Deletions:
Jeder von Ihnen einzigartig, jeder faszinierend, jeder mit Geheimnissen.
Über jeden gibt es viele Dinge zu erfahren, jeder hält Dinge geheim und
doch hat jeder bereits viele Dinge preisgegeben.
Mein Name, bzw. der Name, den vielleicht einige von Ihnen noch kennen ist
Judas Makabäus Hertz.
Ich habe nur wenige von Ihnen persönlich getroffen und mit den wenigsten
gesprochen,
und dennoch - Ich kenne Sie.
Sie stellen sich der Welt mit Masken entgegen und verbergen Ihr Selbst.
Erzählen Lügen und ausgewählte Wahrheiten. Verstecken sich hinter den
Klischees und Vorurteilen, in die sie andere so bereitwillig kleiden.
Gut so, das müssen Sie tun. Es geht um Ihr Leben. Sie gestalten es selbst,
wenn Sie auch sich selbst selbst gestalten. Sie verbreiten eine
Vorstellung von sich,
präsentieren Wesenszüge von sich im Licht der Öffentlichkeit und werfen
andere auf den Müll.
Schmutzige Details, kleine Nichtigkeiten - unwichtig und ungefährlich -
vielleicht
- doch leider, leider,
sie passen nicht ins geschönte Bild.
Ich lade jeden ein, seien Sie herumlungernde Gauner, Diebe oder Edelmänner,
kratzbürstige Weibsbilder oder sanfte Mädchen, die Dinge zu bestaunen, die
andere im Dreck gefunden haben.
Jedes hat auf seine Weise seinen Wert, von existenzerschütternd bis
unterhaltsam ist alles dabei.
Und um das Geschäft nicht zu ruinieren, stellen wir der vermeintlichen
Indiskretion einen seriösen und sehr wohl diskreten Umgang mit den
Geheimnissen gegenüber. Sie verstehen schon - um die "Ware" nicht zu
beschädigen. Es gibt Regeln, vernünftige Regeln, keine Zumutungen, die
gewährleisten sollen, dass die Geheimnisse ihren Weg finden, und nur so
ihren Weg finden, wie es zwischen Händler und Käufer vereinbart wird.
Vertrauen Sie mir, denn obwohl ich Sie kenne, bin ich bereit Ihnen
Vetrauen entgegen zu bringen.
Meine Familie, der Klan Nosferatu und ich, wir sind begierig darauf,
Sie vom Abend des 28. November bis zum Morgen des folgenden Tages
bei uns als Gäste aufzunehmen.
P.S. Es sind vor allen Antworten, die uns voran bringen, jene auf Fragen,
die wir selbst nicht gestellt hätten.//


Revision [10987]

Edited on 2009-11-17 21:09:17 by KatjaWiedner [Einladung]
Additions:
Voriger Termin: {{calendarlink calendarname="GiO" link="prev"}}>> //Herren im Frack,
Damen in feiner Garderobe,
Ich grüße Sie.

Bettler in Lumpen,
Mägde in fleckiger Schürze,
Ich grüße Sie.

Luden im Pelzmantel,
Huren in Strumpfhalter und Korsett,
Ich grüße Sie.

Jeder von Ihnen einzigartig, jeder faszinierend, jeder mit Geheimnissen.
Über jeden gibt es viele Dinge zu erfahren, jeder hält Dinge geheim und
doch hat jeder bereits viele Dinge preisgegeben.
Und all diese Dinge landen früher oder später bei mir.

Mein Name, bzw. der Name, den vielleicht einige von Ihnen noch kennen ist
Judas Makabäus Hertz.

Ich habe nur wenige von Ihnen persönlich getroffen und mit den wenigsten
gesprochen,
und dennoch - Ich kenne Sie.

Sie stellen sich der Welt mit Masken entgegen und verbergen Ihr Selbst.
Erzählen Lügen und ausgewählte Wahrheiten. Verstecken sich hinter den
Klischees und Vorurteilen, in die sie andere so bereitwillig kleiden.
Gut so, das müssen Sie tun. Es geht um Ihr Leben. Sie gestalten es selbst,
wenn Sie auch sich selbst selbst gestalten. Sie verbreiten eine
Vorstellung von sich,
präsentieren Wesenszüge von sich im Licht der Öffentlichkeit und werfen
andere auf den Müll.

Und siehe da, dort wurde gesucht und dort wurde gefunden.

Schmutzige Details, kleine Nichtigkeiten - unwichtig und ungefährlich -
vielleicht

- doch leider, leider,
sie passen nicht ins geschönte Bild.

Ich lade jeden ein, seien Sie herumlungernde Gauner, Diebe oder Edelmänner,
kratzbürstige Weibsbilder oder sanfte Mädchen, die Dinge zu bestaunen, die
andere im Dreck gefunden haben.

Es gibt Wahrheiten, Gerüchte und Lügen

Jedes hat auf seine Weise seinen Wert, von existenzerschütternd bis
unterhaltsam ist alles dabei.
Und jeder ist in der Lage etwas zu bieten.

Und um das Geschäft nicht zu ruinieren, stellen wir der vermeintlichen
Indiskretion einen seriösen und sehr wohl diskreten Umgang mit den
Geheimnissen gegenüber. Sie verstehen schon - um die "Ware" nicht zu
beschädigen. Es gibt Regeln, vernünftige Regeln, keine Zumutungen, die
gewährleisten sollen, dass die Geheimnisse ihren Weg finden, und nur so
ihren Weg finden, wie es zwischen Händler und Käufer vereinbart wird.
Vertrauen Sie mir, denn obwohl ich Sie kenne, bin ich bereit Ihnen
Vetrauen entgegen zu bringen.

Kommt alljene, die Ihr die Wahrheit liebt,
Und Ihr, die Ihr die Wahrheit fürchtet, kommt erst recht

zum BASAR DER EITELKEITEN.

Meine Familie, der Klan Nosferatu und ich, wir sind begierig darauf,
Sie vom Abend des 28. November bis zum Morgen des folgenden Tages
bei uns als Gäste aufzunehmen.



Ergebenst Ihr Diener
Judas Makabäus Hertz

P.S. Es sind vor allen Antworten, die uns voran bringen, jene auf Fragen,
die wir selbst nicht gestellt hätten.//
Deletions:
Voriger Termin: {{calendarlink calendarname="GiO" link="prev"}}>> **{{color text="Hierhin Verschoben" c="red"}}**


Revision [10856]

Edited on 2009-10-30 17:08:55 by KatjaWiedner [hierhin verschoben]
Additions:
======28.11.2009: Basar der Eitelkeiten======
Voriger Termin: {{calendarlink calendarname="GiO" link="prev"}}>> **{{color text="Hierhin Verschoben" c="red"}}**
Deletions:
======28.11.2009: **{{color text="Hierhin Verschoben" c="red"}}** Basar der Eitelkeiten======
Voriger Termin: {{calendarlink calendarname="GiO" link="prev"}}>>


Revision [10853]

The oldest known version of this page was created on 2009-10-30 17:07:29 by KatjaWiedner [hierhin verschoben]