GiO20120616

2012-06-16: Salon - Mémoire


Einladungsschreiben als PDF

Erinnerung! Erinnerung!
Wir haben nicht, wir hatten.
Die Stunde stürmt mit Adlerschwung,
Die Gegenwart ist Schatten.
Sie überfällt zu rasch den Sinn,
Verwirrt dich und betäubet.
Kaum steht das Bild, so rollt es hin,
Zersplittert und zerstäubet.

Drum muß uns die Erinnerung
Das Schöne neu gebären,
Muß Vollgenuß und Sättigung
Aus reicher Gunst gewähren.
Zurückgestrahlt aus tiefer Brust,
Wird Freude zum Entzücken;
So lernt des Augenblickes Luft
Bis in das Grab beglücken.

Du stiehlst der Liebe Flammenkuß,
Durchzuckt von Sünderschrecken.
Erst muß der sichre Nachgenuß
Den rechten Himmel wecken. —
Was staunst du in dich selbst hinein,
Versenkt in ferne Stunden? —
Ich schöpfe neu der Jugend Wein,
Weil mir der Lenz entschwunden.

Wie auch des Lebens Welle treibt,
Die alles mit sich strudelt-
Mein Freudenborn im Innern bleibt,
Der klar und heiter sprudelt.
Sei ewig reich, sei ewig jung,
Nie hülle dich in Schatten,
Erinnerung, Erinnerung!
Wir haben, was wir hatten.

Karl Lappe

Hochverehrte Ahnen,
sehr verehrte Ancilla,
geehrte Neonaten,

Werte Damen, liebe Herren,

All unser Dasein besteht aus Erinerungen!

Nicht aus dem Jetzt, das wir nur halb bei Bewusstsein erleben, immer zwischen den Gedanken an das Vergangene und dem Bangen vor dem Kommenden gefangen, sondern aus den Erinnerungen formt sich das Bild unseres Lebens.

Diesen Gedanken zum Anlass nehmend möchten wir, Fräulein Sarafina von Miller, Neonata des Clans Tremere und Fräulein Johanna de Orléans, Neonata des Clans Toreador, Sie gern am kommenden Samstag, den 16.Juni 2012 zu einem Salon-Abend einladen. Dieser findet im Tageszentrum Koca statt und wird gegen 22 Uhr beginnen.

Im Rahmen des Abends möchten wir Sie zu einem Spiel einladen.

Bitte bringen Sie dazu einen persönlichen Gegenstand ihrer Wahl, mit welchem Sie eine besondere Geschichte verbindet, mit. Diese sollte persönlicher Natur sein, aber nicht so, dass Sie sich scheuen müssten, diese mit den Anwesenden zu teilen.

Bitte teilen Sie niemandem sonst mit welchen Gegenstand Sie mitzubringen gedenken und übergeben Sie diesen unauffälig einer der Gastgeberinnen zu Beginn des Abends.
Zu diesem Zwecke werden zu Beginn des Abends unauffällige, braune Papiertüten ausliegen.

Die Gegenstände werden, sobald alle Gäste eingetroffen sind und ihren Gegenstand abgeben konnten, anonym enthüllt und den Abend über ausgestellt. Ein Jeder hat nun die Chance zu raten, welche Person welchen Gegenstand beigetragen hat und welches die Geschichte ist, die derjenige damit verbindet.

Um dies zu bewerkstelligen seien Ihnen alle Mittel gewährt - außer der Gewalt.

Desweiteren werden Stifte und Zettel ausliegen, damit Sie sich Notizen machen können,

Der Gast, der gegen Ende des Abends die meisten richtigen Verbindungen gefunden hat, bekommt durch die Gastgeberinnen gemeinsam einen Gefallen gewährt, welchen er innerhalb einer Jahresfrist einlösen kann.

Zum Abschluss ist natürlich auch eine allgemeine Auflösung der Rätsel des Abends geplant.


In freudiger Erwartung Ihres zahlreichen Erscheinens,

Sarafina von Miller,
Neonata des Clans Tremere,

Johanna von Orléans,
Neonata des Clans Toreador


 

Kategorien: Sessionankündigung
There is one comment on this page. [Display comment]