IreneAdler

Irene Adler



Wilhelm von Miller ist relativ paranoid was Ghule angeht. Auch wenn sie ihren Nutzen haben und eine unglaubliche Erleichterung im Umgang mit sterblichen Belangen darstellen, sind sie immer noch ein Risiko, da sie einen weiteren Beweis für die Existens der Vampire darstellen. Auch der treueste Ghul kann von einem Feind gefangen genommen werden und gegen die geistigen Kräfte nützt auch die größte Loyalität nichts wenn die Informationen über den Herrn einfach aus seinenem Gehirn gesaugt werden können . Aus diesem Grund ist Wilhelm von Miller äußerst vorsichtig bei der Wahl seiner Ghule und tauscht sie von Zeit zu Zeit aus. Vor allem wenn er der Meinung ist, dass der jeweilige Ghul zu stark in den Aufmerksamkeitsbereich anderer Vampire geraten ist. Diesen Ghulen wird ein kurzes und schmerzloses Ende bereitet.

Eine Ausnahme von dieser paranoiden Austauschregel bildet Irene Adler. Aufgrund von Ereignissen im Jahre 1945 (?) hatte sich Irene Adler das Privileg absoluten Vertrauens von Seiten von Millers verdient. Dennoch achtet von Miller darauf Frau Adler von den Rest der vampirischen Gesellschaft fern zu halten.
Ihr Aufgabenbereich umfasst alle organisatorischen Dinge die mit täglich-nächtlichen Angelegenheiten zu tun haben. Sie beantwortet Telefonanrufe, sortiert die Post, kümmert sich um Amtsgänge, reserviert Flüge oder mietet Autos, räumt von Millers Schreibtisch auf etc.

Irene Adler hat das Erscheinungsbild einer ca. 50 jährigen Frau, die ihre besten Jahre schon hinter sich hat. In ihrer Jugend wahr sie wahrscheinlich recht hübsch bis durchschnittlich gutaussehend. Sie kleidet sich stets schlicht und konservativ, ihr Haar hat sie zu einem strengen Knoten gebunden. Mit ihrer Brille, den Falten auf der Stirn und den herunter gezogenen Mundwinkeln sieht sie aus wie eine alte verbitterte Jungfer mit den Ambitionen einer strengen Gouvernante.

Sie erfüllt ihre Aufgaben stets ordentlich und gewissenhaft. Da ihre Arbeit fast ausschließlich aus Routine besteht gibt es für Frau Adler selten die Gelegenheit kreative und flexible Seiten zu zeigen, was sie nicht weiter stört, da diese Fähigkeiten bei ihr eher gering ausgebildet sind.
Sie ist absolut zuverlässig in allen Dingen und somit absolut berechenbar, weshalb sich von Miller voll und ganz auf sie verlassen kann. Die kleinsten Abweichungen vom üblichen Verhalten Frau Adlers währe für Wilhelm von Miller ein Alarmsignal, dass etwas nicht stimmt.

 

Kategorien: Charakter, Tremere, Camarilla

There are no comments on this page.