NlC20090619

19.06.2009 (Magdeburg): Gesellschaftlicher Reigen in Sachsen-Anhalt


Am Vorabend der Lutte mortelle finden sich schon viele Artgenossen in Sachsen-Anhalt ein und besuchen eine der zahlreichen Veranstaltungen derjenigen, die um die Gunst und Aufmerksamkeit ihrergleichen buhlen. Das bunte Treiben der Unlebenden zieht in dieser Nacht eine weitere Runde. Und unabhängig vom tatsächlichen Gelingen einer Einladung oder nicht -- die einzig schlechte Aufmerksamkeit ist keine Aufmerksamkeit. Die Großen der Gesellschaft werden scharfen Auges beobachten, wer sich zum Tanz auf das Parkett der vampirischen Gemeinde wagt und wer nicht. Und wer nicht zur Unterhaltung beiträgt, wer keinen Nutzen zeigt -- ist entbehrlich. Es wird reichlich Gelegenheit geben zu zeigen, dass man mit scharfer Zunge und scharfem Verstand umzugehen weiß. Für einige wird dies vielleicht die letzte Möglichkeit, ihren 'gesellschaftlichen' Nutzen zu beweisen.
 

Soirée: "Von der Apokalypse -- die Kunst des Wahnsinns"


Leah Erras und Wilhelmina Reitner veranstalten eine Soirée der besonderen Art.

Einladungstext


"Von der Apokalypse - Die Kunst des Wahnsinns"

Werte Damen, meine Herren,
Wir heißen Sie willkommen!
Bevor sie geblinzelt haben,
Hat die Show auch schon begonnen.
Wir entführen Sie in die Welten
Fernab aller Wirklichkeit:
Seien Sie darauf gefasst! Sind Sie bereit?


VerEHRtE Damen und WERTte Herren,

Seien Sie uns HERZlich eingeladen am 19. Juni 2009 unsere Gäste zu sein. Es erwartete Sie einiges
BEschauliches, ANschauliches sowie UN/Durchschaubares.
Der WAHN und seine VERBORGENen Kräfte soll unser Thema sein.
Denn wie kein AndereR ist er doch immer wieder QUELLE und
Auslöser von TATen wie Handlungen, des künstlerischen Schaffens in allen Facetten.
Lassen Sie uns DEBATTiEren über den Ursprung und das ENDE und wessen GEISTes KIND wir seien
mögen.

Für einige ErFrischungen werden wir SORGE tragen, doch regen wir bei SonderWünschen
SELBSTversorgung an.
Vom MitFühren von Waffen biTTen wir, Ihrer eigenen SICHERheit zuLIEBE, abzuSEHEN.
Wir erWARTEN Sie ab 22 Uhr in [Ort]

Mit FREUNDlichen GrüSSen,

Leah Erras
Neonata vom Clan des Mondes
Magdeburg

Wilhelmina Murnau
Neonata vom Clan der Verborgenen
Berlin

Kommen Sie, sehen Sie, staunen Sie!
Halbwahrheiten, Ammenmärchen und Gespieltes,
Leid und Elend der Menschlichkeit
wird Ihnen hier ganz offen gezeigt.
Es lacht Sie an, es lacht Sie aus
und des Lebens Sinn löscht Sie einfach aus.
Hören Sie die düst're Wahrheit über Gefühl,
Gedanken und das Wort.
Über Handlung, Reaktion und einfaches Marschieren,
den menschlichen Größenwahn in all seiner Pracht.
Mit Kot und Schleim und Blutesfahnen, die im Winde sich nicht mehr bewegen,
weil der Kot des Menschen gut riecht an Stelle seines Atems.
Sehen Sie des Lebens eitrig Strassen, die nicht zum Ziel im Chaos sich verlieren.
Und das Ende von diesem Theater, ist ein kleines Häufchen Aschenrest,
dereinst genannt ein Mensch.
Bitte bitte, immer hereinspaziert!


 

Botschaftsempfang: "Wert & Würde -- Leben, Einsatz & Belohnung"


Stanislav Pjotronov, Botschafter in Magdeburg, nutzt den Anlass der fürstlichen Einladung, am Vorabend selber seine Spielchen zu treiben.

Einladungstext


Werte Artgenossen,

in Erwartung der tödlichen Spiele am 20.6.2009 möchte ich am Vorabend den potentiellen Gästen aus Berlin & Potsdam die Möglichkeit eröffnen, bei einem Empfang in der Sachsen-Anhaltischen Botschaft Seiner Majestät, Fürst Hans Kohlhase über Berlin & Potsdam, den Würdenträgern Sachsen-Anhalts sowie den Aspiranten und Kämpen dieser Spiele zu begegnen, um mit ihnen in Diskurs und Debatte den Wert von Belohnung und Einsatz, von Würde und Leben zu erörtern.

Am 19.6.2009 begrüße ich Sie hierzu ab 21:30 Uhr in meinem Gouverneurssitz in Bernburg. Die genaue Adresse entnehmen Sie bitte dem Ende dieser Einladung. Um die wertvollen Ressourcen Seiner Majestät, des Fürsten über Sachsen-Anhalt Marie Matthieu de Montloçun nicht zu überstrapazieren, möchte ich Sie bitten, sich nicht gänzlich auf die zur Verfügung gestellten Getränke zu verlassen. Für Ihre Sicherheit wird gesorgt sein, das Mitführen von Waffen ist nicht erwünscht.

Wie eingangs erwähnt, strebe ich eine Erörterung des Themenkomplexes "Wert & Würde -- Leben, Einsatz & Belohnung" an, um eine Verbindung zu der Einladung des Fürsten de Montluçon herzustellen. Vorbereitend auf die Einladung lege ich nahe, sich Gedanken über die eigenen Vorstellungen zu den Gegenständen des Themas zu machen, um eine aktive Teilnahme und weitgehendes Verständnis der Beiträge zu ermöglichen.

Beste Grüße
Stanislav Pjotronov
Ancilla Arcangelo Diachiamis
Kind von Rheinhard von Clausewitz
Botschafter Hans Kohlhases im Auftrage Arcangelo Corellis
Gouverneur des Salzlandes

Adresse:
Juri Iwanowitsch
Solbadstr. 2
06406 Bernburg (Saale)


[OT Hinweis: Die Adresse ist lediglich inplay. Spielort wird nachgetragen.]

Kategorien: Sessionankündigung überregional
Comments [Hide comments]
Comment by KatjaWiedner
2009-06-01 15:22:43
zur besseren Orga könnt Ihr Euch hier eintragen... oder bei Anreise am Samstag unter http://gio.larp-bb.de/NlC20090620
Comment by Stephan Ebert
2009-06-03 13:37:56
ich denk das ct tremere is erst sonnabend?!
2009-06-03 16:20:47
Ja, wenn das mal so klar wäre. Aus irgendwelchen Gründen möchte Thomas das am Samstag machen, zwischen SL-Treffen und Hauptveranstaltung. Dummerweise sind nicht wenige SL auch Tremere, so dass deren Teilnahme am CT vom rechtzeitigen Ende des SL-Treffens abhängt. Nach einem Überfliegen der relevanten Beiträge im MD-Forum erschließt sich mir auch nicht, warum das vom 19.6. auf den 20.6. geschoben wurde. Ich such mal weiter.
Comment by Gregor Lindner
2009-06-03 17:07:45
Wohl, damit die Tremere nicht gewungenermaßen im eigenen überregionalen Saft kochen müssen, sondern auch mal mit nicht-Tremere spielen können.
Comment by Stephan Ebert
2009-06-03 17:30:44
würd ich eben auch denken...
Comment by FleX
2009-06-03 21:48:25
Warum dann überhaupt ein Clanstreffen bei jeder Gelegenheit? Gangrel brauchen das doch auch nicht, oder Ventrue oder Malks. Dieses isolationistische Elitengetue ist vielleicht für das vielgekränkte Ego der meisten Tremere ganz heilsam, aber im Allgemeinen hat das mit Camarillaspiel nix zu tun.
Comment by Stephan Ebert
2009-06-03 23:22:34
ich find schon, dass die tremere auch mal zusammen hocken... man kann da ne menge an spiel für alle tremere raushohlen... allerdings ist wie du schon bemerkt hast der nachteil, dass es nicht mehr viel mit camarilla zu tun hat^^
2009-06-03 23:31:41
Es ist aber eben auch deren Clansnachteil, dass sie nirgendwo sonst als in ihrer eigenen Gesellschaft gern gelitten sind ;-).
Comment by FleX
2009-06-04 00:08:39
//"ich find schon, dass die tremere auch mal zusammen hocken… man kann da ne menge an spiel für alle tremere raushohlen…"// Ich möchte erstmal sehen, dass die Tremerespieler es schaffen eine Menge Spiel daraus zu ziehen, dass sie mit anderen Charakteren zusammen- und auseinandersetzen.
Comment by FleX
2009-06-04 14:41:35
By the way, könntet Ihr, die Ihr kommen wollt, ungefähr Eure Präferenzen festlegen, welche der Freitagseinladungen Ihr jeweils bevorzugt. Das könnte im Ernstfall nämlich klarstellen, ob man einen Teil eventuell skipt oder wie groß die Lokation sein muss, etc. Danke.
Comment by KatjaWiedner
2009-06-04 16:58:38
Dazu müsst man wohl wissen, was die einzelnen im Einladungstext zu stehen haben… das ist zumindest bei mir das Entscheidungskriterium Wobei bei mir nach den Erfahrungen Berlin/Mgd. im Zusammenhang mit Malks... wohl fast schon zwei Sessions wegfallen ;-)
2009-06-04 17:56:47
Nun, wenig hilfreich wie ich bin: Ich werde auf dem Botschaftsempfang und bei dem CT Tremere sein ;-). Von den Berlinern hätte ich eigentlich nur LfLilienfein und ZePpU''''s Charakter gerne dabei — die Konsulin sollte da sein, Viktor ist ein Freund und Julian ein Clansbruder, den man im Auge behalten muss (wobei Julian nicht zwingend dabei sein müsste). Wenn Michiel kommt, dann würde ich seine Teilnahme am Botschaftsempfang von Grafs Entscheidung abhängig machen, ob sie da sein wird. Und wenn ich schon bei ‘Wünsch dir was’ bin: Von den Magdeburgern hätte ich gerne Montluçon, Graf, Engelsüß, Dr. Corelli, Winter, die Marosas, Krupp und die Ahnen *hüstel* (was ich halt so kriegen kann :-)). Je mehr ‘Würdenträger’ bei mir landen, desto lockerer werden die anderen Veranstaltungen. Außerdem müssen sie sich dann nicht mit dem asozialen und unmanierlichen Verhalten der Jungen und Jüngsten plagen (und stattdessen mit dem asozialen und unmanierlichen Verhalten der Älteren und Ältesten). Eine Aufsplittung der Veranstaltungsgäste nach ihrem Anspruch und Temperament erscheint mir sinnvoll.
Comment by Stephan Ebert
2009-06-04 18:13:25
ich werd wohl mit juri auf der malkigen einladung sein... wenn juri dann verheitzt ist, geh ich mit cowen auch da hin^^
Comment by Ze Pp U
2009-06-17 18:15:17
Wenn Viktor nicht zwingend gewünscht ist, würde ich mit Julian beim Botschaftsempfang vorbei schauen! *verspätete Planungsnotiz einreich*
2009-06-18 19:40:14
Wenn Du Alburn spieltest, würde ich seine Anwesenheit als zwingend einstufen. Es hängt wirklich eher davon ab, was Du spielen willst. Wenn Alburn an dem Abend überhaupt nicht auftaucht, dann nehme ich auch gerne Julian, wobei der natürlich auch problemlos bei der anderen Session sein kann. Ich fände Alburn dort nur eben zu erdrückend, gerade die Magdeburger Charaktere zeigen doch enorme Berührungsängste zu und Ehrfurcht vor Ancillae.