RitualEntkommenZumWahrenFreund

●●●●● Entkommen zum Wahren Freund


Eines der wenigen Rituale, das den Tremere erlaubt, eine niedere Form der Teleportation zu nutzen, so ermöglicht es dem Anwender doch zu einer Person, zu der er Vertrauen und/oder Freundschaft verspürt, zu reisen. Die physische Komponente des Rituals ist ein Kreis mit einem Meter Durchmesser, welcher in den Boden oder die Erde gebrannt und mit arkanen Symbolen versehen wurde. Der Thaumaturg kann in den Kreis treten, den Wahren Namen seines Freundes sprechen und wird sofort zu diesem Individuum teleportiert, wo immer es sich befindet. Der Anwender taucht nicht direkt in der Nähe des Person auf, sondern an einem unbeobachteten Ort in dessen direkter Nähe. Der Kreis hat rein theoretisch unbegrenzte Lebensdauer, verliert aber seine Kraft, sollte er zerstört oder auch nur beschädigt werden.

Um dieses Ritual zu sprechen, muss man 6 Stunden an sechs aufeinander folgenden Nächten jeweils drei Blutpunkte in den Kreis investieren. Der Anwender kann eine zweite Person seiner Wahl mitnehmen oder Gepäck in Höhe seines eigenen Gewichts. Es gibt verschiedene Theorien, durch welches Medium er sich in dieser Zeit bewegt, da es immer die Zeit dauert, bis er am anderen Kreis materialisiert, wie er Off-Play benötigt, um dorthin zu gelangen. Sobald er entmaterialisiert bindet sich der Spieler ein gelbes Band um und verlässt schnellstmöglich und unauffällig die Szenerie.
 

Kategorien: Thaumaturgieritual, Blutmagie-Kanon
There are no comments on this page.