RitualFokusEinerVitaeInfusion

●●○○○ Fokus einer Vitae-Infusion


Der Anwender kann in einem vierstündigen Ritual einen Blutpunkt von sich mit einem Objekt von der Größe einer Erbse bis zu etwas, das er noch in zwei Händen halten kann, verschmelzen. Der Blutpunkt geht vorerst vollkommen in dem Objekt auf. Der Anwender kann später durch Berührung das Objekt vollständig auflösen und den Blutpunkt dadurch wieder freisetzen. Am besten tut er dies in seinem Mund oder einem Glas. Wenn das Blut auch durch die Berührung eines anderen freigesetzt werden können soll, muß dieser beim Ritual anwesend sein und einbezogen werden, damit diese blutsgebunden werden können (z.B.Ghule). Das Blut bleibt aber das des Anwenders. Hierfür nimmt man am besten rote Drops.
Optional: Man kann auch das Blut anderer Personen verwandeln.
 

Kategorien: Thaumaturgieritual
There are no comments on this page.