RitualGeraubteKuesse

●●●●○ Geraubte Küsse


Thaumaturgen wenden dieses Ritual an, wenn sie sich nicht oral zu ernähren wünschen. Stattdessen erlaubt Geraubte Küsse ihnen, kleine Mengen Blut durch andere Körperteile aufzunehmen, z.B. durch einen Händedruck. Der Anwender schneidet sich an der betreffenden Stelle eine kleine Wunde und führt das Ritual dort durch. Dazu bedarf es eines Hexenkusses – einer in Blut getränkten Distel-, die der Anwender am Körper tragen muss. Im Anschluss an das Ritual kann der Anwender für eine Nacht lang alle 2 Runden 1 Blutpunkt vom Opfer abzapfen.
 

Kategorien: Thaumaturgieritual, Blutmagie-Kanon
There are no comments on this page.