TageBuch20031105

05.11.2003: Die Wolken über der Stadt


Charaktere die Auspex 2 und mehr besitzen, medial begabt sind, Geistermentoren haben usw.usf. haben in der Nacht vom Mittwoch zum Donnerstag einen sehr intensiven Traum, der im folgenden beschrieben wird.

Du wachst in Deiner Zuflucht aus und gehst unsicheren Schrittes auf das nächstgelegene Fenster zu. Die ganze Stadt liegt völlig still da, in dicke Wattewolken gehüllt, die so bedrückend nach einem Leichentuch aussehen, dass es Dir förmlich die Kehle zuschnürt. Du weißt plötzlich, dass jemand mit Dir im Zimmer steht. Würdest Du dich umdrehen, dann würdest Du etwas sehen, was zu schrecklich wäre, um es zu verkraften. Also schaust Du nur aus dem Augenwinkel hin und siehst 4 Gestalten (3 Männer und 1 Frau) in den Schatten gleich neben der Tür stehen. Du kannst nur ihre Augen in der Dunkelheit das Licht reflektieren sehen, aber jeder von ihnen weint bitterlich und der stille, erhabene Schmerz, den sie leiden, lässt dich vor Mitgefühl erschauern. Einer der Gestalten tritt hervor und berührt Dich an der Schläfe. Seine Stimme ist ruhig und bedacht, aber er scheint, anders als die anderen, ein Gefühl der Erlösung in seinem Schmerz zu haben.

"Sieh gut hin. Das Rad des Schicksals dreht sich ewig weiter, aber Du, der Du es gesehen hast, wirst von Dir einst behaupten können, Du hättest das Ende einer Epoche gesehen. Die Zeit, da alles still steht ist nur ein paar Jahrzehnte entfernt. Du, der Du jung bist, geniesse die Zeit, die Dir bleibt, denn uns, die wir alt waren, hat sie nie etwas genutzt. Gott segne Dich, dass Du nicht so blind wirst, wie einst wir."

Und dann küsst Dich der Mann auf die Stirn und Du spürst, wie sich seine Lippen auf deine Stirn brennen.

Der gleißende Schmerz läßt Dich erwachen. Du bist in Blutschweiß gebadet. Nach Luft schnappend, gehst Du unsicheren Schrittes auf das nächstgelegene Fenster zu. Die ganze Stadt liegt völlig still da, in dicke Wattewolken gehüllt, die so bedrückend nach einem Leichentuch aussehen, dass es Dir förmlich die Kehle zuschnürt.

Doch dies ist kein Traum und Du wirst nicht erwachen.

 

Kategorien: Sessionbericht
There are no comments on this page.