TageBuch20040319

19.02.2004: Rückkehr


Bekanntmachung des Fürsten durch den Vogt


Bürger der Domäne Berlin-Potsdam,

S.E. Fürst Freiherr Maximilian von Salm-Kyrburg, lässt hiermit offiziell bekannt geben, dass der Brujah Silas O\'Donnel am Freitag, dem 19.03.2004 in aller Öffentlichkeit und im Beisein mehrerer Bürger dieser Domäne einen Bruch der Dritten Tradition vorgenommen hat.

Er zeugte unrechtmäßig das Kind Maya Dobranova ehemalige Ghulin von Alexander Kaufmann.

Bei Sichtung der genannten Kainiten sind diese mit allen legitimen Mittel und unter Wahrung der ersten Tradition in Gewahrsam zu nehmen.
Beide sind daraufhin dem Vogt zu übergeben und werden nachfolgend in eine Zuflucht des Fürsten verbracht.

Im Rahmen der nächsten Hofhaltung soll das rechtmäßige Urteil über sie gesprochen werden.

Die Bürger in deren Beisein die Tat vollzogen wurde, haben sich bis auf Weiteres für Befragungen und die Gerichtsverhandlung bereitzuhalten. Ich weise sie hiermit an, mir Bescheid zu geben, wenn sie das Gebiet der Domäne in der Zwischenzeit verlassen müssen.

Silas O\'Donell, mildernd wird hierbei beachtet, wenn Ihr Euch und Euer Kind freiwillig dem Willen des Fürsten unterwerft und Euch dem Vogt der Domäne bis zum 26.03.2004 stellt.

Hochachtungsvoll
Ilcoron Torloc
Neonate von Haus und Clan Tremere
Vogt der Domäne Berlin-Potsdam


Proklamation des Fürsten bzgl. der Ereignisse des letzten Wochenendes


Per Schriftlichen Erlass an alle Bürger, nicht über das Stadtnetz.

Hochverehrte Ahnen,
verehrte Ancillae,
Domäne Berlin,

Bezüglich der Ereignisse des letzten Wochenendes sei Folgendes beschlossen und Kund getan:
  1. Aufgrund seiner Verdienste im Rahmen der Schlacht und dem Kampf gegen den Verräter Stornbeck und den Sabbat, lassen wir Gnade vor Recht ergehen und schenken dem Brujah Silas O’Donnel das Leben, jedoch möge er sich erneut gegenüber den Mitgliedern der Camarilla und der Domäne beweisen und sein Wissen bezüglich Tradition und Verhalten vervollständigen. Er sei hierzu wieder in den Rang eines Childes versetzt und dem Clan personifiziert durch den Ältesten des Blutes in Berlin unterstellt.
  2. Das illegitime Kind, welches nach dem Recht der Camarilla dem Fürsten zufällt, sei als persönliches Geschenk des Fürsten an den Brujah Herrn Alexander Kaufmann, dem früheren Herrn der Guhlin, gegeben, auf dass er diese zu einem wertvollen Mitglied Berlins und der Camarilla erziehen möge.
  3. Aufgrund der starken körperlichen Beeinträchtigungen die Herr Rochus Veit im Rahmen des letzten Wochenendes erleiden musste, soll bis zu dessen Genesung die Nosferatu Elisa Hobrecht dessen Amt als Zeremonienmeisterin der Domäne Berlin-Potsdam bekleiden.
  4. Aufgrund der Infiltration des Stadtnetzes möge Clan Nosferatu ein neues Nachrichtennetz in der Domäne installieren und die Dateien aus dem alten Netz in dieses übertragen. Es wird zur Sicherheit aller bis auf weiteres den Mitgliedern der Domäne untersagt, empfindliche Daten über das alte Netz zu versenden. Des weiteren wird allen Mitgliedern der Domäne anheim gestellt, sich eine neue sichere Unterkunft einzurichten, da nicht bekannt ist, wieviele Informationen über das alte Netzwerk in die falschen Hände gefallen sind.
  5. Es sei erneut darauf hingewiesen, dass zur Sicherheit aller unter der gegebenen Sachlage die Maskerade um jeden Preis zu gewährleisten und zu wahren ist. Gefährdungen der Maskerade mögen dem Fürsten unverzüglich angezeigt und zur Kenntnis gebracht werden.

Gegeben zu Berlin-Potsdam
am 24.03.2004

Maximilian von Salm-Kyrburg,
Ancilla des Clans des Szepters,
Fürst der Domäne Berlin-Potsdam,

Kind des Markus Anselm von Salm-Kyrburg,
Kind des Friedrich Lothar von Habsburg,
Kind der Sophia von Habsburg,
Kind des Johann von Habsburg,
Kind des Reinhardt von Trotta,
Kind Saulus des Starken.

 

Kategorien: Sessionbericht
There are no comments on this page.