TageBuch20060127

27.1.2006: 'Blut und Spiele' in Magdeburg


Der Graf de Montlycon aus Magdeburg hatte eine Einladung ausgesprochen, die von einigen seiner Magdeburger Artgenossen wahrgenommen wurde. Und nicht nur von denen. Es hat auch einige Teutoburger nach Magdeburg verschlagen, unter anderem sogar die frisch gekürte Fürstin über HenRickNachtigalls Nachlaß, der Domäne Teutoburg.

Text von der Teutoburger HP: Der Toreador-Ancilla Comte de Montlucon hat zu "Blut und Spiele" geladen und Barbara, Tatjana und Thane machen sich auf den Weg nach Sachsen-Anhalt. Überraschenderweise finden sich, entgegen dem Dekret des Magdeburger Fürsten, noch 5 weitere Gangrel ein. Unter ihnen William Allister Thorne. Dies führt zu einem Zwiespalt der Magdeburger Bürger, die es einerseits nicht wagen, gegen die Gangrel vorzugehen, andererseits aber auch Angst vor Fürst Luidolfinger haben. Die Vertreter des Clans des Tieres wollen eben dieses Dekret anprangern und machen freundlich aber dennoch deutlich darauf aufmerksam, dass sie sich die Einschränkung ihres angestammten Reiserechts nicht gefallen lassen. Wider Erwarten der meisten Magdeburger verläuft der Abend die meiste Zeit ruhig.

 

Kategorien: Sessionbericht, Bitte ergänzen
There are no comments on this page.