TageBuch20070120

20.01.2007: Stanislav ist in der Stadt


Stanislav Pjotronov, der als Ancilla des Konsuls Arcangelo Diachiami in dessen Heimatstadt Mailand residiert, nutzte einen Kurzbesuch in der alten Heimat, um Freunde und Weggefährten gleichermaßen einzuladen. Gedacht war eigentlich ein entspanntes Pokerspiel, das jedoch eher rudimentär stattfand. Viel spannender waren die Neuankömmlinge, die den Abend für ihren ersten Auftritt in der Gesellschaft nutzten: Erik Thorsson, ein Gangrel, und Thorben William Maria Jack, ein Brujah, der gleich von seiner Clansschwester Beate Güldenberg in Beschlag genommen wurde. Ebenso interessant war die Anwesenheit von GCGiovanni vom Clan gleichen Namens, die allerdings vergeblich darauf hoffte, Viktor Gideon Alburn --oder seine neue Reinkarnation Luigi Vittorio Luccheni-- zu treffen. Sie hielt sich den Abend über dann doch abseits und in der Nähe ihres schwerbewaffneten Ghuls.

Nach einigen Stunden hatten sich zwei Gruppen gebildet: am ersten Tisch saßen Stanislav, Thorben und Bea mit den Gangrel Leandra Feodora Lilienfein und Erik zusammen und pokerten, am anderen Tisch hörten die ebenfalls neu in der Domäne eingereiste Malkavianerin Lyciel Felicitas du Loup und die Brujah Larissa Fiebig dem Gespräch der beiden Tremere Wilhelm von Miller und Theodor von Hallenstein und der Ventrue Baroness Nadine zu Kreszt zu. Alara Cunningham hatte es geschafft, die Giovanni in ein Gespräch zu verwickeln.
 

Kategorien: Sessionbericht, Bitte ergänzen
There are no comments on this page.