TageBuch20070427

27.04.2007: Enttäuschungen, Hoffnungen und Banalitäten


Weit entfernt von einem konspirativen Treffen zwischen Aristide Gillette, Leandra Feodora Lilienfein, Viktor Gideon Alburn und Medea einerseits und Neshaid Hakim Al-Assam und Wilhelm von Miller andererseits muß Juri feststellen, daß seine sehr kurzfristige Einladung wenig Resonanz gefunden hat -- abgesehen von den notorischen Verspätern in Form von Angelique de Bonvallé, Thorben William Maria Jack und Beate Güldenberg. Frau de Bonvallé hat Herrn Al-Assam auch über die erfolglose Einladung Juris in Kenntnis gesetzt -- dieser bat ihnen dann an, in Prenzlauer Berg auf dem Wasserturm ein gemütliches Treffen zu veranstalten.

Nachdem die Probleme bezüglich Peter Love III. und der Schwierigkeiten Samuel Fitzpatricks angesprochen waren und die Anwesenden sich auf Lösungswege geeinigt hatten, sind sie dann auch kollektiv von ihrem Treffpunkt aus in Richtung des Wasserturms aufgebrochen, um dort vereinzelt aufzuschlagen.

Neben etwas gewöhnungsbedürftiger Musik (sponsored by Al-Assam) konnte man noch miterleben, wie de Bonvallé und Güldenberg miteinander (gegeneinander) stritten. Ansonsten war es ein Abend unter Artgenossen -- lästig, nervig, aber jeder hatte das Gefühl, mit seiner Anwesenheit einen Teil einer wie auch immer gearteten gesellschaftlichen Verpflichtung erfüllt zu haben.
 

Kategorien: Sessionbericht
There are no comments on this page.