TageBuch20070616

16.06.2007: Peace Club -- oder wie eine Gelegenheit verpaßt wurde


Schachbrett, das beim Fight Club herumstandWieder so ein Abend, der schwer in Worte zu fassen ist.

Es war wohl das Ansinnen der Gastgeber LFLilienfein und Viktor Gideon Alburn gewesen eine Art 'Heerschau' abzuhalten. Aber 'Heerschau' ist sicherlicher genau der Begriff, welcher den Abend am schlechstesten beschreibt. Dabei war eine schier unüberschaubare Anzahl von Kainiten der Einladung zum sogenannten 'Fightclub' gefolgt. Allerdings gewann man schnell das Gefühl, dass wieder einmal viele nur gekommen waren, um ihre Neugier unter Beweis zu stellen und nicht eben ihren Kampfeswillen.

Die Schar der Gäste setzte sich wie folgt zusammen: Aristide Gillette, Beate Güldenberg, Juri, Larissa Fiebig, Stanislav Pjotronov, Thorben William Maria Jack, Damien Bannickburn, Dante, Gabriel, Raphael, Corbinius und seine Ghulin Annie, Alara Cunningham, Lyciel Felicitas du Loup und ihr Ghul Patrick O\'Brian, Dr. Rudolf Schüssler, ein Nosferatu namens Erasmus, Angelique de Bonvallé, Elena de St.-Etienne, Medea, Luisa Jael Graves, Theodor von Hallenstein, Wilhelm von Miller, Freiherr Maximilian von Salm-Kyrburg, Helmuth James Graf von Moltke, Richard Otto von Trutzfeld, Fabian Schwertfeger, Gräfin Sophie Madeleine Salentin de Bouvoire sowie der Vicomte Antoine Adrien de Gramont und sein Ghul Herr Beyer .

Begrüsst wurden die Gäste von Larissa Fiebig und und dem Ghul Gabriel Sauniere, welche von den Gastgebern die verantwortungsvolle Aufgabe übertragen bekommen hatten, alle Ankommenden zunächst auf Waffen zu überprüften und eventuelle Funde in Verwarung zu nehmen.
Hatten die Gäste diese Vorsichtsmaßnahme durchlaufen, durften sie die Haupträumlichkeiten des 'Fightclub' betreten und sich beim gemütlichen Warten auf die Ankuft des zweiten Gastgebers mit Schach und Backgammon einstimmen.

Erasmus und Juri im KampfApropos 'Fightclub' -- zwar hatten die Gastgeber in ihrer Einladung geradezu theatralisch verkündet: "If this is your first night at fight club, you have to fight", doch sahen sie (Ja, Herr Lucheni hatte es dann doch noch geschafft seine Gäste durch seine Anwesenheit zu beglücken.) sich dann im Laufe des Abends kaum in der Lage ihre Gäste dazu zu bringen, sich auch daran zu halten. Vor allem Bürger jener Clane, welche sich auch gerne als die 'Patrizier' bezeichnen, gläzten durch Ignoranz.

So kam es denn erst recht spät an diesem Abend zum ersten Kampf:

Corbinius (Gangrel) vs. Dr. Rudolf Schüssler (Malkavian)
Ein Kampf der vielen Anwesenden wohl noch lange im Gedächnis herumspucken wird, wurde er doch mit den Worten "Vorsicht, ein dreiköpfiges Eichhörnchen!" gewonnen.

Weitere Kämpfe des Abends waren:

Juri vs. Erasmus

Thorben vs. Aristide

Lyc du Loup vs. Alara Cunningham

Nun, damit erschöpft sich die Liste aber auch schon. Alara und Lyciel im Kampf

Okay, es ist nur fair zu erwähnen, dass es durchaus noch einige weitere Paarungen gab, die aber aus unterschiedlichen Gründen, dann nicht bis zur eigentlichen Austragung des Kampfes fortschritten:

Gab vs. Leandra Feodora Lilienfein
Was soll man sagen, Leandra wollte halt nicht.

Stanislav Pjotronov vs. Freiherren Maximilian von Salm-Kyrburg
Leider musste Stanislav sich verabschieden, bevor der Kampf ausgetragen werden konnte.

Juri vs. Luisa Jael Graves
Eine kurze Unterredung mit Herrn von Miller konnte Luisa davon überzeugen sich mit dem staatlichen Brujah lieber weiterhin nur im Schach zu messen.

Der Rest des Abends versandete dann in Schachspielen, mehr oder weniger konspirativen Gesprächen und einigen mehr oder weniger gewaltägigen Ausbrüchen der Brujah untereinander und gegen andere.

Nun, wenn die Bürger der Domäne Berlin-Potsdam sich mit der selben Gemütlichkeit und Unentschlossenheit, die sie bei dieser `Herrschau´ bewiesen, an die Bekämpfung des Sabbats wagen, dann wird selbst Beten eine vergebene Mühe sein.
 

Kategorien: Sessionbericht, Bitte ergänzen
Comments [Hide comments]
Comment by Sina Marth
2007-06-20 22:51:50
so, das ist ein anfang und alle sind aufgefordert zu ergänzen und weiter zuschreiben!
Comment by Sina Marth
2010-01-12 18:19:44
Ich hätte noch dazu schreiben sollen, dass Luisa ja eh auf jeden Fall gewonnen hätte. Juri war quasi chancenlos. Ein Glück für ihn, dass von Miller so einsichtig war... ;)