TageBuch20070818

18.08.2007: Emotionen, kontrolliert und unkontrolliert


Ein ungleiches Pärchen, diese Gastgeber: Einerseits die lebenslustige Medea, andererseits der verschlossene und zynisch-sarkastische Fabian Schwertfeger. Und dann das Thema: "Emotion". Aber vielleicht war es genau diese Mischung aus einem Thema, mit dem jeder etwas anzufangen glaubte, als auch diese grundsätzliche Verschiedenheit der beiden Gastgeber, daß sehr viele Artgenossen der Einladung folgten. Überraschenderweise waren gar nicht mal soviele der 'üblichen Verdächtigen' anwesend. Der Einladung durch Schwertfeger war es wohl zu verdanken, daß einige seiner Geschwister, die man lange nicht gesehen hatte, sich mal wieder blicken ließen. Freiherr Maximilian von Salm-Kyrburg hatte nicht nur seinen Sohn Richard Otto von Trutzfeld dabei sondern auch eine ganz außergewöhnliche junge Sterbliche namens Trisha, die an diesem Abend noch zu allgemeiner Unterhaltung beitragen konnte.

Doch zuerst mußte Winter Duncan mit ihrer 'Flohdecke' zur Unterhaltung herhalten, die im Gefolge der Gräfin Sophie Madeleine Salentin de Bouvoire zu dieser Einladung kam. Herr Wilhelm von Miller machte keinen Hehl aus seiner Abscheu gegenüber der Gangrel, die erst sehr spät mit Leandra Feodora Lilienfein ein wenig Verstärkung bekam.
 

Kategorien: Sessionbericht, Bitte ergänzen
There are no comments on this page.