TageBuch20071224

24.12.2007 "Joyeux Noel!"


Weihnachten unterm Tannenbaum


Der Vicomte Antoine Adrien de Gramont vom Clan Ventrue lud zur Weihnachtsfeier ein und viele kamen. (hier die Liste der Anwesenden einsetzen). Zu weihnachtlichen Klängen verteilte der Gastgeber Geschenke und bei heißem Blut und Blutgebäck (ein Geschenk des Tremere Neshaid Hakim Al-Assam, der leider nicht anwesend sein konnte) tauschte man Geschichten über vergange Weihnachtsfeiern aus. Sowohl aus menschlicher als auch aus kainitischer Zeit. Auch die Nosferatu hatten einige Geschenke mitgebracht, doch die Begeisterung hielt sich in Grenzen. Woran das wohl lag?

Weihnachten unterm Wolkenhimmel


Neshaid Hakim Al-Assam hatte Peter Love III. ausfindig gemacht. Mitten in Mitte schlenderte er umher, vermutlich auf der Suche nach leichter Beute. Hakim, der sich nicht fähig fühlte, den erbittert gesuchten mutmaßlichen Sabbat-Anhänger allein zu stellen, rief die Brüder Dimitri und Sergej Ejov sowie Aristide Gillette und Theodor von Hallenstein zu Hilfe, die einzigen, die er so kurzfristig und an Heiligabend erreichen konnte. Leider entglitt Peter Love seiner Überwachung, dass sie zu viert eine Suche koordinierten -- Hakims Schweigegelübde war der ganzen Planung nicht zuträglich.

Aristide lief das Gebiet der Oranienburger Straße vom Hackeschen Markt kommend ab, während die anderen vier von der Seite der Chausseestraße her das Gebiet durchkämmten. Bald stellte sich ihnen das Gefühl ein, dass sie verfolgt würden. Vielleicht war Peter Love doch nicht so allein unterwegs?

Während die vier ihrem Verfolger eine Falle stellten, fanden sich Peter und Aristide. Sie einigten sich darauf, die Sache hier und heute zu einem Ende zu bringen, und zogen sich zu einem Duell in einen Hinterhof zurück.

Der Verfolger stellte sich derweil als Bernard O\'Neill heraus, wenn schon kein Sabbati, dann doch zumindest ein Illegitimer. Auf der nördlichen Spitze der Museumsinsel verpackte man ihn dann ordentlich zur späteren Begutachtung. Die Anwesenden einigten sich darauf, diesen kleinen und sicherlich verzeihlichen Bruch des Elysiums auf der Insel zu verschweigen.

Derweil hatte Aristide sich seiner langjährigen Aushilfs-Nemesis erledigt und kümmerte sich um seine Verwundungen. Alles in allem ein erfolgreiches Weihnachten mit zahlreichen glücklichen Geschenken.
 

Kategorien: Sessionbericht
There are no comments on this page.