TageBuch20080503

03.05.2008 Freies Treffen


Man kann durch diese Stadt wandeln und eine lange Zeit keinem einzigen Kainiten begegnen. Aber manchmal gibt es Nächte da geht es Schlag auf Schlag.

Auch die vier Jungvampire Adam, Mira, Sylvia und Robert mussten erkennen, dass sie nicht ewig unerkannt in der Stadt wandeln konnten. Und so begegneten sie nacheinander dem einigen bekannten und weniger bekannten Kainiten der Berliner Domäne. Unter anderem den beiden Toreador Medea und Liane Fetijane sowie dem neuangekommenen Nosferatu August Stark und zum Schluss auch noch dem Tremere Wilhelm von Miller. Zwischenzeitlich tauchte ein weiterer Neuankömmling mit dem Namen Ben Römer auf.

Die Gespräche waren von Misstrauen durchsetzt und nur zögerlich wurden Informationen ausgetauscht. Ein Missverständnis am Ende erschreckte die vier dann so sehr, dass sie panisch die Flucht ergriffen. Dabei wollte von Miller ihnen doch nur helfen ...
 

Kategorien: Sessionbericht
There are 38 comments on this page. [Show comments]