TageBuch20080517

17.05.2008: Frühlingsball der Malkavianer


Herr Lucheni und Herr Dr. Schüssler hatten zum Frühlingsball der Malkavianer geladen. Die Gesellschaft unterhielt sich sehr angenehm in den Räumlichkeiten sowie auf der Terrasse des Gästehaus der Karl-Bonnhoefer-Nervenklinik. Die Gastgeber boten mehrmals am Abend Darstellungen in Form von Kurzfilmen dar, die unter den Gästen erfolgreich zu kurzweiligen aber nichtsdestotrotz tiefsinnigen Diskussionen führten.

Den Ahnsherren Corelli konnte man auf der Terrasse beobachten, wie er ein langes Gespräch mit der Fürstin Hamburgs, Sofie Konstanze Freifrau von Liliental, führte. Die Dame war mitsamt ihrer Gesandtschaft angeblich nur wegen des Balls angereist.

Auch aus Magdeburg war hochkarätiger Besuch erschienen, z.B. in Form des dortigen Primogen der Nosferatu Raphael von Brescia.

Eine ungeplante Belustigung und unangenehme Überaschung für die Gastgeber war der Auftritt von Ben Römer. Dessen vor einigen Wochen geäußerte Behauptung, ein Ahn des Clans des Mondes zu sein, hielt nicht der Befragung durch Herrn Corelli stand. Die Redewendung "Es sollte nur ein Spaß sein." dürfte noch auf Jahre hinaus für Heiterkeit sorgen, war dies doch die Antwort, die der überführte Herr Römer gab, als ihn Herr Corelli fragte, warum er sich als Ahn ausgegeben habe. Man darf gespannt sein, ob man Herrn Römer noch einmal in Berlin zu Gesicht bekommt.

Zum späteren Verlauf des Abends hin sollen sich einige Gäste gewundert haben, wieso der Zugang zur Terasse für einige Minuten versperrt gewesen ist. Da aber keiner der Gäste von Schüssen oder anderen verdächtigen Geräuschen berichten konnte, kann es wohl nichts Spannendes gewesen sein -- man hörte hernach jedoch Gerüchte darüber, daß jemand entkommen sei. Die darauffolgende Aktivität einiger Artgenossen brachte jedoch keinerlei Änderung der Situation.

Der Ball endete friedlich und die Bewohner der Domäne Berlin sowie ihre Besucher entschwanden in die kühle und erfrischende Berliner Nacht.
 

Kategorien: Sessionbericht
There are no comments on this page.