TageBuch20080804

Revision history for 04.08.2008: Der Preis der Freiheit


Revision [12991]

Last edited on 2010-08-14 11:32:05 by Masin Al-Dujaili [ÜS]
Additions:
=====04.08.2008: Der Preis der Freiheit=====
Deletions:
======04.08.2008: Der Preis der Freiheit======


Revision [12915]

Edited on 2010-08-12 11:10:34 by Masin Al-Dujaili [Nomenklatur, Layout]
Additions:
Nächster Eintrag: {{calendarlink calendarname="TageBuch" link="next"}}
Voriger Eintrag: {{calendarlink calendarname="TageBuch" link="prev"}}
>>Ein wenig mehr als eine Woche hatten [[Medea]] und HansBergener dafür Zeit, ihren, recht unfreiwillig angenommenen Schützling, den sie im Rosengarten entdeckten, in aller Eile auf die Wagnisse und Wehen der kainitischen Gesellschaft vorzubereiten. Nach kurzem Kennenlernen und noch kürzeren Lektionen über die Gesellschaft, die im kürzlich erlittenen Gram beider Clane dem gänzlich Fremden vielleicht nur halbherzig erteilt wurden, wurde MathieuDeCheveignei zur Vorstellung vor den grimmen Fürsten HansKohlhase gebracht wird, der über das geknechtete Fortsetzen oder das jähe Ende der Existenz des einsamen Vampirs entscheiden sollte.
Deletions:
Nächster Termin: {{calendarlink calendarname="TageBuch" link="next"}}
Voriger Termin: {{calendarlink calendarname="TageBuch" link="prev"}}
>>
Ein wenig mehr als eine Woche hatten [[Medea]] und HansBergener dafür Zeit, ihren, recht unfreiwillig angenommenen Schützling, den sie im Rosengarten entdeckten, in aller Eile auf die Wagnisse und Wehen der kainitischen Gesellschaft vorzubereiten. Nach kurzem Kennenlernen und noch kürzeren Lektionen über die Gesellschaft, die im kürzlich erlittenen Gram beider Clane dem gänzlich Fremden vielleicht nur halbherzig erteilt wurden, wurde MathieuDeCheveignei zur Vorstellung vor den grimmen Fürsten HansKohlhase gebracht wird, der über das geknechtete Fortsetzen oder das jähe Ende der Existenz des einsamen Vampirs entscheiden sollte.


Revision [7941]

Edited on 2008-08-05 12:29:11 by Ben Haedrich [Nomenklatur, Layout]
Additions:
Ein wenig mehr als eine Woche hatten [[Medea]] und HansBergener dafür Zeit, ihren, recht unfreiwillig angenommenen Schützling, den sie im Rosengarten entdeckten, in aller Eile auf die Wagnisse und Wehen der kainitischen Gesellschaft vorzubereiten. Nach kurzem Kennenlernen und noch kürzeren Lektionen über die Gesellschaft, die im kürzlich erlittenen Gram beider Clane dem gänzlich Fremden vielleicht nur halbherzig erteilt wurden, wurde MathieuDeCheveignei zur Vorstellung vor den grimmen Fürsten HansKohlhase gebracht wird, der über das geknechtete Fortsetzen oder das jähe Ende der Existenz des einsamen Vampirs entscheiden sollte.
Nach einem kurzen, recht gedrängten Gespräch der anwesenden Parteien über Herkunft und Biographie der Persona non Grata, obsiegte am Ende dann doch des Fürsten Neugier, wie sich dieses Kuriosum von einem Kainiten weiterentwickeln und einfügen würde - böse Zungen würden sagen, welchen Profit man aus der gebeutelten Kreatur schlagen könnte. Mit geölter Effizienz mahlten die Mühlen der Camarilla. Ein Bluttest durch den Tremere, eine gesellschaftliche Beurteilung durch die Toreador... Zum Kind erklärt und seinen beiden Entdeckern gleichermaßen zum Lernen unterstellt, bis er ganz in die Gesellschaft eingegliedert werden könne. Das Individuelle vergeht in der Bürokratie und das Problem ist vom Tisch.
Deletions:
Ein wenig mehr als eine Woche hatten [[Medea]] und HansBergener dafür Zeit ihren, recht unfreiwillig angenommenen Schützling, den sie im Rosengarten entdeckten, in aller Eile auf die Wagnisse und Wehen der kainitischen Gesellschaft vorzubereiten. Nach kurzem Kennenlernen und noch kürzeren Lektionen über die Gesellschaft, die im kürzlich erlittenen Gram beider Clane dem gänzlich Fremden vielleicht nur halbherzig erteilt wurden, wurde MathieuDeCheveignei zur Vorstellung vor den grimmen Fürsten HansKohlhase gebracht wird, der über das geknechtete Fortsetzen oder das jähe Ende der Existenz des einsamen Vampirs entscheiden sollte.
Nach einem kurzen, recht gedrängten Gespräch der anwesenden Parteien über Herkunft und Biographie der Persona non Grata, obsiegte am Ende dann doch des Fürsten Neugier, wie sich dieses Kuriosum von einem Kainiten weiterentwickeln und einfügen würde - böse Zungen würden sagen, welchen Profit man aus der gebeutelten Kreatur schlagen können. Mit geölter Effizienz mahlten die Mühlen der Camarilla. Ein Bluttest durch den Tremere, eine gesellschaftliche Beurteilung durch die Toreador... Zum Kind erklärt und seinen beiden Entdeckern gleichermaßen zum Lernen unterstellt, bis er ganz in die Gesellschaft eingegliedert werden könne. Das Individuelle vergeht in der Bürokratie und das Problem ist vom Tisch.


Revision [7939]

The oldest known version of this page was created on 2008-08-05 12:25:54 by Ben Haedrich [Nomenklatur, Layout]