TageBuch20110226

26.02.2011: Eine traurige Siegesfeier


Nun, ich habe definitiv schon fröhlichere Feiern gesehen... Siegesfeier... da denke man ja doch eher an Ausgelassenheit, laute Musik, an Wein, Weib und Gesang. Und? Fehlanzeige. Rumstehen, Lavern und Däumchendrehen im großen Stil.
Dennoch hatten sich zahlreiche Gäste aus ganz Deutschland eingefunden, all das Gesocks, das zwar nicht gekämpft hatte, dafür nun aber umsolieber feiern wollte - Grafin Gräfin Annabell Magnis und ihr Prinzregent HAL aus Marburg, Comte de Bourbon und Herr von Wartenberg aus München, Sofie Konstanze Freifrau von Liliental und ihr Kind LorenzWalkstaetter, sowie Cathrin Piper aus Hamburg, und, zu guter Letzt, die Neonaten Rogee Coqui, Luc de Beau und Walther Freyer aus Magdeburg.

Doch auch Berlin kroch aus all seien Löchern zurück ans Licht. Neben dem Fürsten Hans Kohlhase und seiner Konsulin Leandra Feodora Lilienfein, die natürlich erst nach dem Pöbel kamen, waren Ruben Alexander Carrol, Cailean O\'Donnell, Dorothea Bishop, Simon Lion, Fräulein Tipp, Dante, Elisabeth Rust, Maedhbh Cowen, Viktor Gideon Alburn, Jakob Rhis, Medea, Harry von Arnim-Suckow, Vicomte Antoine Adrien de Gramont Johanna

tbc.
Hagen Ævar "Rusty" Crimsson

 

Kategorien: Sessionbericht
There are no comments on this page.