TageBuch20130810

10.8.2013: Theaterinszenierung und Regierungswechsel




Der Abend begann mit der gekürzten und angepasstend Aufführung des 'Besuchs der alten Dame'. Ein interessantes und agressives Stück, das es nicht ganz verdient hatte, dass die Hauptfigur Alfred Ill zu Bourbons Konterfei verzogen wurde, um in einem interaktivem Gesellschaftsspiel gerichtet zu werden.

Rene Fanget, die Gastgeberin und in der Rolle der alten Dame auch Hauptakteurin des Abends, versicherte einigen besorgten Anverwandten, dass für den menschlichen Schauspieler Ills unabhängig vom Ausgang des Stückes keine Gefahr bestünde. Dass einige einsichtigere Besucher des Abends nach eigener Recherche zu anderen Ergebnissen kamen und der Mann nach einigen Anfeindungen nur bewacht den Ort verlassen konnte, muss in diesem Fall natürlich ein Verständnisfehler sein.

Politisch von wesentlich größerem Interesse war wohl allerdings eher der zweite Teil des Abends: 8 Schläfer, die Überbleibsel eines Münchener Krieges von vor 15 Jahren, erschienen zur Veranstaltung und verlangten nach Erklärungen und ihren ehemaligen Lehen. Hinzu kam die offizielle Absetzung der ehemaligen Fürsten und Proklamation des neuen Fürsten von Bayreuth, gefolgt von einer Neudefinierung der Münchener Gesetze und Neuverteilung der Lehen an verdiente Mitglieder der Domäne, unter anderem den acht erwähnten Schläfern. Angesichts dieses leuchtenden Aufgangs eines neuen Sterns am Regierungshimmel verblasste verständlicherweise das darauf spätere Verschwinden des Malkavianers Alister McDamiens und die Proklamation seines Todes aus bisher unbeklärten Gründen ein wenig.
Wenn diese Aufzählung der Ereignisse euch überstürzt und verworren erscheinen mag, liebe Leser, so in erster Linie deshalb, weil auch ich selbst die Entwicklungen in dieser Art empfand und meinen Eindruck weiterzuvermitteln suche.

München scheint eine schnelle Stadt zu sein, von abrupten Wandel befallen und schwer zu überschauen. Da wir Bewohner Berlins in unserer momentanen Lage allerdings nicht in der Position sein dürften, um Kritik zu äußern, begnüge ich mich mit dem aufrichtigen Statement, dass der neue Fürst von München durchaus die Entschlossenheit und das Durchsetzungsvermögen an den Tag legt, das es in solch wandelbaren Zeiten braucht.
J.
 

Kategorien: Sessionbericht
There are no comments on this page.