VampirGeschichteBerlin

Geschichte der Vampire in Berlin und Brandenburg


Berlin -- Aufstieg und Fall

Berlin und Cölln, Schwesterstädte an der Spree, Domäne IlseReineggers. 600 Jahre ist das jetzt her. Ihr Kind, Gustav Breidenstein sah größeres Potential in den kleinen verwahrlosten Siedlungen, die im Urstromtal lagen. Ilse war einen Augenblick voll des Vertrauens zu ihrem Gustav -- und kurz darauf war sie endgültig tot.Karte von Berlin 1737

Gustav nahm die Domäne in seinen Besitz, formte sie, stützte sie und machte aus ihr die Kriegsmaschinerie, von der die Geschichtsbücher zu berichten wissen. Sein Berlin, sein Preußen erprobte sich vor 200 Jahren gegen Napoleon und verlor. Die Pariser Toreador demütigten Breidenstein und zwangen ihn, seine drei ältesten Kinder zu vernichten. Haß ergriff Besitz von seinem Geiste und Haß über Jahrzehnte führte ihn in den Wahnsinn, der im Zweiten Weltkrieg mündete. Doch zuvor versuchte noch sein Sohn Wilhelm Waldburg, dem alten, in den Wahnsinn abtreibenden Gustav die Kontrolle über Berlin und damit Preußen zu entreißen.

Waldburg scheiterte; erst das Ende des Zweiten Weltkrieges und die Trennung der Stadt in zwei Teile ermöglichten es ihm, eine eigene Machtbasis zu entwickeln. Unter Waldburg blühte der Westteil der Stadt auf, während im Ostteil Gustav um seinen freien Willen und die Macht über die Stadt kämpfte. Der Mauerfall überraschte beide und traf sie unvorbereitet. Mit dem Fall der Mauer stritten Vater und Sohn, Erschaffer und Brut, erneut um die Macht in der Stadt.

Die Nachfolgekriege


Der Schwarze Krieg hat auf beiden Seiten viele Opfer gefordert. Es wurde berichtet, daß Gustavs Kopf über Stufen rollte, über die er so viele Nächte als Herr seiner Domäne geschritten ist. Es war das Ende der Ära Breidenstein, aber sein Wirken wird über so viele Jahrhunderte nach ihm noch zu spüren sein, wie er zuvor gewirkt hat. Berlin ist Breidensteins Stadt, Breidenstein ist Berlin.

Mit dem Tode Gustavs im Jahre 1995 begannen die Nachfolgeunruhen. Die Brut Gustavs, seine zahlreichen Kinder, begann sich zu streiten, wer der wahre Erbe Breidensteins sei. Und sie stritten mit allen Mitteln. Der letzte Erbe Breidensteins fand durch die Gangrel seinen Tod, die ihn für einen der verfluchten Heveller hielten, die seit Jahrhunderten bemüht waren, ihren eigenen Einfluß in den Havellanden und östlich davon zu sichern.Berliner Dom vom Nikolaiviertel aus geschossen

Eine neue Ära?


Mit von Jagow starben Victor Albrecht Haberland, Vlad von Stolzenfels, Gregorieff. Das erste Mal seit fast anderthalb Jahrzehnten waren die einzigen Ahnsherren im Umkreis von 50 Meilen nur ein Archont und ein Freier Gangrel; beiden wurde nicht erlaubt und nicht gegönnt, sich zum Fürsten Berlins auszurufen. Und widerwillig ward eine Verfassung geschaffen, um die Ordnung in Berlin zu wahren, bis ein Ahnsherr kommt, der die Macht an sich reißt.

Dieser Ahnsherr kam in der Gestalt von Hans Kohlhase, und er ergriff die Macht am 16. Juli 2005 mit Hilfe ArcangeloCorellis und LordSinghs. Kein Konkurrent ist in Sicht und so wird er wohl unbestrittener Fürst Berlins bleiben. Die Zeit der Ungewißheit ist vorbei.

Sie hielten sich etliche Jahre und Domäne wuchs und gedieh. Nach der Entscheidung des Konklave von Regenburg 2009 die Verträge mit den Freien Gangrel für nicht existent zu erklären, rief Hans Kohlhase zur Verteidigung seiner Domäne Berlin-Brandenburg und zur Vertreibung derer, die sich nicht den Traditionen unterwerfen. Fast ein Jahr verging bis die Führung der Freien Gangrel den Heerscharen von Hans Kohlhase, Arganchelo DiAchiami und Hagen erlagen.

Doch nach dem Tod Hagens und einer Verbannung Arganchelo DiAchiami begannen die Fürsten Deutschlands Hans Kohlhase zu fürchten und nach Lösungen zu suchen, seine Macht einzudämmen. Auch das Interesse der alten Herren Brandenburgs - den Hevellern - ist durch die Zusammenlegung der Stadt Berlin und des Landes Brandenburgs geweckt, ist es doch ein Bruchs des "Toleranzedikts".

Beides gipfelt im Fürstenkonzil 2013 sowie der darauffolgenden Hofhaltung in Berlin. Auf dem Fürstenkonzil verbietet man Hans Kohlhase sich Großfürst zu nennen und zwingt die Fürsten unter seinem Schutz, sich von ihm freizusprechen, auf der Hofhaltung wird das Toleranzedikt erneuert, doch kostet dies ArancheloDiAchiami das Leben und Hans Kohlhase die Fürstenwürde über Berlin.

Katharina Kornfeld setzt sich als neue Herrscherin über Berlin ein, will jedoch nicht von eigener Hand regieren. Hans Kohlhase wird Fürst über FF./O. und Markgraf über Brandenburg als Teil des Hevellerbündnisses.

Politische Situation


Berlin und Potsdam wurden erst im Jahre 2003 im Rahmen des Vertrages zwischen der Camarilla und den Freien Gangrel zu einer Domäne zusammengefaßt. Zuvor war Potsdam Domäne und Sitz des Potsdamer Zirkels mit Victor Albrecht Haberland als Fürsten, während Berlin unter der Herrschaft Fürsten Vlad von Stolzenfels\' stand. Stolzenfels erhielt den Berliner Thron nach den durch Wilhelm Stornbeck ausgelösten Unruhen von Friedrich Lothar von Habsburg, der 2003 in die Dienste des Justikars Rheinhard von Trotta trat.

In dem vorhergehenden Jahrzehnt durchlief Berlin viele Wandel, ausgelöst durch die Aufhebung der Teilung der Stadt mit ihren zwei Fürsten, Gustav Breidenstein im Osten und seinem Sproß Wilhelm Waldburg im Westen. Berlin hat seit den Toden der beiden viele Fürsten gesehen, die nacheinander versuchten die Herrschaft über Berlin zu erlangen - und bald nach der Thronbesteigung scheiterten.

Potsdam durchlief in dieser Periode eine Zeit der Stabilität unter dem Wendenfürsten Woleslav-Stephan, der jedoch im Jahre 2003 nach Osten zog und Haberland den Thron überließ. Seitdem hat von dem alten Wendenfürsten niemand mehr etwas gehört.

Berlin war einst Domäne IlseReineggers, Sproß von Woleslav-Stephan. Sie wiederum hat Gustav Breidenstein geschaffen, der ihr über zwei Jahrhunderte treu diente und sie dann vernichtete, als seine eigenen Ambitionen über die seiner Erschafferin hinauswuchsen. Gustav Breidenstein sah in Berlin ein großen Potential, das er über 600 Jahre hinweg ausbaute. Auf dem Zenit seiner Macht konnte er über das gesamte Deutsche Reich gebieten.

 

Kategorien: Spielinhalt
There are no comments on this page.